27.06.2016, 11:25 Uhr

Songwriter mit Most im Blut

Locker, lässig, mostig: U. Permanschlager, L. Rausch, P. Schagerl, D. Grubenthal, K. Hainzl, R. Kerschbaumer, M. Aschauer sind "Most Company". (Foto: Stefan Hackl/Eisenstrasse)

Gitarrist Philipp Schagerl interpretiert mit seiner Musik-Band "The Most Company" alte Volkslieder neu.

SCHEIBBS. Der Sommer steht vor der Tür und somit auch die Frage nach der passenden "gute-Laune-Musik". Dass nicht immer alles (musikalisch) Gute aus Übersee kommen muss, beweist "The Most Company". Die siebenköpfige Combo, rund um den Scheibbser Gitarristen und Band-Leader Philipp Schagerl, interpretiert traditionell-österreichisches Liedgut im Zusammenspiel mit Elementen aus Ska, Reggae und Funk. „Wir wollen mit unseren Mundarttexten unterhalten, aber auch zum Nachdenken anregen. Wir sehen uns nicht nur als musikalische Botschafter des Mostviertels, sondern von ganz Österreich“, erklärt Philipp Schagerl.

Tradition und Wurzeln
Diesen Mix aus Tradition und Moderne drückt die seit Jänner 2016 bestehende Band auch mit ihrer Kleidung auf der Bühne aus. Tracht ist angesagt, wobei zeitgemäße Stoffe nicht fehlen dürfen. Ein Sinnbild ihrer Liedkunst selbst. "Wir spielen echte Volkslieder, die durch mündliche Überlieferung über Jahrhunderte weitergegeben wurden und nicht volkstümliche Musik, welche bewusst für ein bestimmtes Publikum geschrieben ist", so Schagerl. Mit seinem Projekt erfüllt sich der, auch als Musikschullehrer tätige Gitarrist einen lang ersehnten Traum. "Bereits während meines Studiums am Konservatorium habe ich mit dem Gedanken gespielt, altes Liedgut neu zu gestalten." Das Talent dafür wurde dem Sohn eines Volksmusikforschers wohl in die Wiege gelegt. "Auch meine Mutter ist sehr musikalisch – sie als ist Sängerin beim 'Scheibbser Dreier' aktiv."
Bevor aber ab Herbst an einer neuen Platte gebastelt wird, spielt die Gruppe den Sommer über auf verschiedenen Bühnen des Landes. Und welchen Sommer-Hit wird Schagerl in diesem Jahr oft hören? Richtig – "Zeit" von The Most Company.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.