26.07.2016, 08:49 Uhr

Stall in Wieselburg brannte ab

Insgesamt 14 Feuerwehren standen mit 138 Kameraden und 29 Fahrzeugen im Einsatz, um den Brand unter Kontrolle zu bringen. (Foto: Polizei)

68 Rinder wurden bei Großbrand in einem Stall in Wieselburg getötet

WIESELBURG. Der Großbrand eines Stalls in der unmittelbaren Nähe von Wieselburg endete für 68 Rinder tödlich. Als die Sirenen im Umland der Braustadt aufheulten, war die Rauchsäule bereits kilometerweit zu erkennen. Die ersten Feuerwehrkräfte waren zwar innerhalb kürzester Zeit vor Ort, konnten jedoch nichts mehr tun, um die Tragödie zu verhindern. Eine besonders große Herausforderung stellte die Versorgung durch Löschwasser am Brandobjekt in Grub bei Rottenhaus dar. Die Einsatzleitung organisierte deswegen einen Pendelverkehr mit Tanklöschfahrzeugen ins Stadtgebiet von Wieselburg, um den Brand effizient und schnell bekämpfen zu können. Währenddessen wurden laufend weitere Feuerwehren alarmiert, um den Bedarf an Atemschutzgeräteträgern und Fahrzeugen zu decken. Ein massiver Außenangriff von mehreren Seiten durch Atemschutztrupps und zwei Teleskopmastbühnen konnte den Brand schnell unter Kontrolle bringen. Insgesamt 14 Feuerwehren standen mit 138 Feuerwehrmitgliedern und 29 Fahrzeugen im Einsatz.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.