10.04.2016, 15:08 Uhr

Verein "Schöneres Wang" stellte seine Projekte vor

Franz Sonnleitner, Miriam Gerhardter, Johann Sommer, Claudia Fahrengruber, Franz Scholler, Markus Heigl und Maria Hödl. (Foto: Marktgemeinde Wang)
WANG. Bei der Generalversammlung des Dorferneuerungsvereins "Schöneres Wang" , an der mehr als 30 Mitglieder und interessierte Personen teilnahmen, blickte der Verein auf seine Aktivitäten und auf vier Jahre aktive Dorferneuerung zurück.
So wurde unter anderem der Meierhof saniert und barrierefrei gestaltet, ein Generationenspielplatz gebaut, der denkmalgeschützte Glockenturm saniert und mehrere andere Gestaltungsprojekte in der Gemeinde umgesetzt. Die Projekte wurden durch Brigit Weichinger von der NÖ.Regional.GmbH begleitet.
Bei der Neuwahl des Vereinsobmannes wurde Franz Scholler einstimmig gewählt.
Der ehemalige Obmann Johann Sommer sprach seinen Dank für die gute Zusammenarbeit der letzten Jahre aus und übergab mit den besten Wünschen sein Amt an Franz Scholler. Der neue Obmann bedankte sich für das Vertrauen und freute sich besonders über die vielen neuen und jungen Gesichter in der Runde.
Bürgermeister Franz Sonnleitner würdigte den großen Einsatz bei allen Projekten und informierte über die neu entstehende Infotafel über den Glockenturm von Wang. Dessen Geschichte wurde von Herrn Karner und Herrn Hochholzer studiert, zusammengefasst und von der neuen Regionalberaterin Miriam Gerhardter aufbereitet.
Das Ziel des Dorferneuerungsvereins bleibt weiterhin, Wang zu einem Ort zu machen, der für alle Bewohner und Bewohnerinnen als "Wohnzimmer" nutzbar und erlebbar ist.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.