13.03.2016, 19:01 Uhr

Aktivwoche 2016 rund um den internationalen Frauentag

Wir Niederösterreicherinnen im Bezirk Scheibbs feierten mit vier Veranstaltungen

Die erste Veranstaltung der Aktivwoche 2016 fand am Montag beim Gafringwirt in Euratsfeld statt. Monika Gabler, Bezirksleiterin aus Amstetten, hatte den gemeinsamen Mostviertler Abend mit Landesleiterin Dr. Petra Bohuslav organisiert. Eine Diskussionsrunde, eine Filmpräsentation über die historische Entwicklung des Frauenwahlrechts sowie eine Most- und Weinverkostung mit Bernhard Datzberger und Micheal Neckar wurden von den Mostviertler Landlpfeifern musikalisch begleitet.

„Bedauerlicherweise ist es auch im Jahr 2016 noch immer so, dass es große Unterschiede in der Bezahlung zwischen Frauen und Männern gibt. Vergleicht man die durchschnittlichen Bruttostundenverdienste von Frauen und Männern in der Privatwirtschaft, dann verdienten die Kolleginnen im Jahr 2014 22,9% weniger als ihre männlichen Kollegen. Und genau hier müssen wir ansetzen und eine Einkommensgerechtigkeit herbeiführen im Sinne von Respekt für die Leistungen von Frauen“, informierte Landesleiterin Bohuslav.

„Ein Weg zu mehr Pensionsgerechtigkeit ist die Einführung des verpflichtenden Pensionssplittings“, ist Bezirksleiterin Elisabeth Kellnreiter überzeugt. „Die Möglichkeit, die erworbenen Pensionsansprüche des Partners während der Kindererziehung auf freiwilliger Basis aufzuteilen, gibt es schon seit einigen Jahren, ist aber wenig bekannt und wird daher auch kaum in Anspruch genommen.“

Beim Bowlingabend in Purgstall trafen die Teilnehmerinnen aus den einzelnen Ortsgruppen aufeinander. Beim von Gemeindeleiterin Sissy Blecha bestens organisierten Abend stärkten sich die Damen zuerst beim Pfandlessen und kämpften anschließend um den Sieg.
Die Gruppe aus Wang siegte vor den Wieselburgerinnen und den Frauen aus Purgstall. In der Einzelwertung lag Ernestine Jungwirth aus Wang vor Traude Stürzl und Margit Sollböck.

Etwa 130 Personen folgten der Einladung zum Kinoabend mit dem Film „Ich bin dann mal weg!“ Frauen und Männer, die sich in der Arbeit mit Flüchtlingen im Bezirk verdient gemacht haben, genossen den Abend mit anschließendem Gedankenaustausch. Gemeindeleiterin Christine Ebner hatte mit Christa Eppensteiner, Renate Kitzwögerer und Bewohnern der Unterkunft im Josephinum für die Verpflegung mit Brezerln und Getränken gesorgt.

Ein besonderer Höhepunkt erwartete die Gäste beim Abschlussabend der Aktivwoche 2016.
Mitglieder der ÖVP-Frauen und Rezeptspender für das Ötscherland-Kochbuch 4 genossen beim Mostheurigen Wurzenberger in Oberndorf nicht nur ein ausgezeichnetes Essen sondern auch die Tollpatschigkeit schrulliger Kellner und Darbietungen am Seil von Monique und Niki, die Ratte mit Bauchredner René.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.