13.05.2016, 18:53 Uhr

Gästehaus in Lunz wurde eröffnet

Berat Bachler, Barbara Eigner, Andreas Hanger, Hans Mayr, Martin Ploderer und Gerald Bachler im Apartmenthaus Eisenstraße. (Foto: Hackl)

Nächtigen wie Töpper und Amon: Lunzer Metallexperte eröffnet Ferienwohnung in der Seen-Gemeinde.

LUNZ. Ein Metalltechniker als Touristiker: Gerald Bachler aus Lunz am See hat mit viel Liebe zum Detail ein altes Gebäude in Lunz am See zum "Apartmenthaus Eisenstraße" ausgebaut, in dem Gäste in zwei Ferienwohnungen entspannen und den 360-Grad-Panoramablick über die Seen-Gemeinde genießen können.

Hammerherren als "Paten"
Gemeinsam mit Gattin Berta hat der engagierte Unternehmer nicht nur beim Interieur, sondern auch bei der Namensgebung Kreativität bewiesen.
"Wir haben die beiden Ferienwohnungen nach den bedeutenden Hammerherren Töpper und Amon benannt. Damit wollen wir die Gäste auf die Geschichte unserer Region hinweisen, aber auch gleichzeitig den hohen Standard und Komfort unseres Hauses verdeutlichen", berichtet Gerald Bachler.

"Ein echtes Vorzeigeprojekt"
Bei einem Betriebsbesuch überzeugten sich Eisenstraße-Obmann Andreas Hanger, der Lunzer Bürgermeister Martin Ploderer und der Lunzer Tourismusvereinsobmann Hans Mayr von der Qualität des neuen Betriebes im Kultur- und Bergsteigerdorf.
"Private Investitionen in Qualitätsbetten sind das Um und Auf für die positive touristische Entwicklung der Region. Das Apartmenthaus Eisenstraße von Familie Bachler ist hier ein echtes Vorzeigeprojekt", ist Nationalratsabgeordneter Andreas Hanger überzeugt.
"Bis zum Ende des heurigen Jahres werden insgesamt 60 neue Qualitätsbetten in Lunz am See entstehen", kündigt der Lunzer Tourismusvereinsobmann Hans Mayr weitere Investitionen an.
Mehr Informationen erhält man hier.
1
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.