20.04.2016, 17:12 Uhr

Steuerrückerstattung im Fokus in Purgstall

Oberndorfs Bürgermeister Franz Sturmlechner (r.) gab Tipps für die Steuerrückerstattung. (Foto: NÖAAB)

Oberndorfs Bürgermeister Franz Sturmlechner gab Infos und Tipps zur Steuerrückerstattung im Moistlandhof.

PURGSTALL. Oberndorfs Bügermeister Franz Sturmlechner verriet im Zuge eines Infoabends zur Steuerrückerstattung im Mostlandhof in Purgstall Tipps und Tricks zur Beantragung der Arbeitnehmerveranlagung. Viele Besucher nutzten die Gelegenheit, um zu ihren speziellen Anliegen genaue Antworten zu erhalten."Der erste wesentliche Hinweis für eine Beschleunigung des Ablaufs ist der Zugang über Finanz-Online. Alles, was von den Steuerzahlern bereits im System erfasst wird, verkürzt die Bearbeitungszeit", erteilt Franz Sturmlechner Auskunft.
Zu den vergangenen 5 Jahren kann bis Ende Dezember ein Antrag auf Rückerstattung gestellt werden, das ist heuer das Lohnsteuerjahr 2011. Mit der Steuerreform gibt es auch Änderungen bei der Beantragung, so können heuer noch die Topfsonderausgaben für Investitionen bis 31. Dezember 2015 berücksichtigt werden.
NÖAAB-Bezirksobfrau Gabriele Langsenlehner ist es wichtig, dass der NÖAAB im Bezirk die Tipps zur Arbeitnehmerveranlagung alljährlich als Serviceleistung für die Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer anbieten kann.
"Wir sind jedes Jahr bestrebt, mit fachkundigen Referenten eine Win-Win-Situation für alle Interessierten zu diesem Thema hervorzurufen", sagte die Bezirksobfrau abschließend und bedankte sich bei den Teilnehmern.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.