25.05.2016, 14:00 Uhr

Rattenberger Kreuzgangkonzerte

Wann? 11.08.2016 20:00 Uhr

Wo? Augustinermuseum, Klostergasse 95, 6240 Rattenberg AT
Rattenberg: Augustinermuseum |

Rattenberger Kreuzgangkonzerte starten unter neuer Leitung im Juni 2016 in die 17. Auflage


15.05.2016 | Die etablierte und beliebte Veranstaltungsreihe der „Rattenberger Kreuzgangkonzerte“ im Augustinermuseum wird auch dieses Jahr im 14-tägigen Rhythmus vom 16. Juni bis 11. August fortgeführt.

Für die insgesamt fünf Konzerte konnte die neue Organisatorin Mag. (FH) Martina Mayer international erfolgreiche Tiroler Künstlerinnen und Künstler gewinnen.
Den Auftakt macht am 16. Juni um 20 Uhr die Sopranistin Stella Arman (Stimmtrainerin der Song-Contest-Siegerin Conchita Wurst). Begleitet von Anna Tausch (Barockcello) und Lorenz Benedikt (Cembalo) entführt das Trio unter dem Titel „Fire, Love and Kisses“ das Publikum in das England und Italien des 17. Jahrhunderts.

Beim zweiten Kreuzgangkonzert im Augustinermuseum am 30. Juni (20 Uhr) spannen der Gitarrist Martin Wesely aus Hall und die Kufsteiner Cellistin Sunhild Anker den musikalischen Bogen von Vivaldi über Schubert bis hin zu lateinamerikanischen Klängen.

Unter dem Motto „Raritäten für tiefe Streicher“ lassen am 14. Juli (20 Uhr) beim dritten Kreuzgangkonzert das Trio Markus Huber (Viola), Sunhild Anker (Cello) und Johannes Anker (Kontrabass) die tiefen Lagen eines Symphonieorchesters erklingen. Die drei Musiker spielen Werke aus der Zeit der Vorklassik und Wiener Klassik.

Der Telfer Klarinettist Simon Reitmaier und die Sopranistin Katharina Stummer eröffnen das vierte Kreuzgangkonzert am 28. Juli (20 Uhr) mit einer Allemande von J. S. Bach und spannen den musikalischen Bogen weiter bis in die Gegenwart. Den Programmschwerpunkt bilden Klarinettensolowerke kombiniert mit arrangierten Liedern der Klassik und Romantik für Klarinette und Sopran. Auf der meditativen Zeitreise erklingen Werke von Franz Schubert, Hugo Wolff, Claude Debussy, Olivier Messiaen, Clara Schumann.

Das fünfte Kreuzgangkonzert am 11. August (20 Uhr) bietet eine interessante weil ungewöhnliche Kombination zweier Instrumente. Unter dem Titel „objets trouvés“ bringen der St. Johanner Martin Mallaun an der Zither und Viviane Chassot am Akkordeon selten gespielte Stücke der Jahrhunderte auf die Bühne.

Karten sind direkt im Augustinermuseum erhältlich. (Vorverkauf € 12,- | Abendkassa € 15,-)
Reservierungen unter (+43) - (0) 5337 64831 oder info@augustinermuseum.at.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.