24.05.2016, 08:04 Uhr

Neue Krisenintventionsmitarbeiter für das Rote Kreuz im Bezirk Schwaz

Inge Knapp und Daniela Koisegg - zwei neue Mitarbeiter der Krisenintervention für den Bezirk Schwaz

Bei der Krisenintervensions - Prüfung in der Akademie des Roten Kreuzes in Rum am 21. Mai 2016 konnten Inge Knapp und Daniela Koisegg, die KIT/SvE - Ausbildung mit Erfolg abschließen und verstärken nunmehr das Team im Roten Kreuz Schwaz in diesem Bereich.

Umfassende Ausbildung


Georg Luchner, Bezirksverantwortlicher der Krisenintervention, zeigte sich sichtlich stolz. Insgesamt umfasst die Ausbildung zur SvE-Krisenintervensionsmitarbeiterin 134 Stunden an Theorie. Zusätzlich wird auch Kenntnis aus dem Rettungsdienst abverlangt.

Herzliche Gratulation


Die Ortsstelle Achensee und sämtliche Mitglieder des KIT/SvE Teams des Bezirkes Schwaz möchten Inge und Daniela nochmals herzlich zu ihren bestandenen Prüfungen gratulieren.

Was macht die Krisenintervention bzw. SvE?


Stressverarbeitung nach belastenden Einsätzen (SvE) hilft, wenn Rettungsdienstmitarbeiter nach schwierigen und belastenden Einsätzen das Gesehene und Erlebte nicht mehr selbst verarbeiten können.

Sei es der Tod einer nahe stehenden Person, die Überbringung der Todesnachricht oder auch die psychische Betreuung bei Suchationen etc - die MitarbeiterInnen der Krisenintervention leisten unmittelbar vor Ort psychische Erste Hilfe. In enger Zusammenarbeit mit dem Rettungsdienst sind die psychologisch geschulten Fachkräfte behutsame Zuhörer, die für die Betroffenen erträgliche Rahmenbedingungen schaffen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.