24.08.2016, 13:13 Uhr

55 Jahre Pfister: Wenn's um Haare geht

RAMSAU (red). Am 15. Juli 1961 wurde der erste Frisiersalon von Margot und Franz Pfister in Schwendau im Zillertal eröffnet…. Heute - 55 Jahre später steht der Name „PFISTER“ für Qualität und Serviceleistung in allen Bereichen rund ums Haar und hat nicht nur hierzulande einen klingenden Namen in der Friseurbranche!
Franz Pfister,(76) ehemaliger Landes- und Bundesinnungsmeister, betreibt, unterstützt von seiner Frau Margot das Perückenunternehmen „Perücken Pfister“ mit Standorten in Innsbruck, Salzburg und Linz und unterstützt so alle Menschen, die meist gesundheitlich bedingt einen Haarersatz benötigen. Es ist seit Jahren der einzig zertifizierte Fachbetrieb Österreichs mit wohl der größten Auswahl an Qualitätsperücken.

International

Margit und Peter F. Pfister (Präsident von Intercoiffure Österreich) betreiben drei Frisiersalons in Ramsau, Tux und Gerlos im Zillertal. Peter hat 2015 als erst fünfter Friseur Weltweit den „Globe Educator Award“ als internationaler Seminarleiter und Showfriseur erhalten und ist auch für die Weltvereinigung „Intercoiffure“ in mehreren Funktionen aktiv. Die dritte Generation mit Sohn Sebastian und Tochter Mona, haben beide neben ihrem Wirtschaftsstudium auch den Friseurberuf erlernt.
Sebastian Pfister, BA, sorgt als „the Barber“ für Furore im Stammbetrieb in Ramsau und eröffnet nach bisherigen „Pop-up-stores“ im September seinen fixen Standort im Zentrum von Salzburg. Mona Pfister, BSc, bereitet sich derzeit auf die Meisterprüfung als Friseur- und Perückenmacherin vor und ist bereits voll in das Salonmanagement integriert. Über 350 Lehrlinge, davon rund 30 FriseurmeisterInnen wurden in den Frisiersalons der Familie Pfister aus- und weitergebildet. 1990 wurde dem Unternehmen das „Staatswappen als Ausbildungsbetrieb“ verliehen und seit 2000 ist Pfister das einzige Friseurunternehmen, das durchgehend die „Tiroler Landesauszeichnung als Lehrbetrieb“ verliehen bekommen hat.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.