01.06.2016, 08:20 Uhr

Büchereiführerschein für Kindergartenkinder

Gemeinderätin, Ausschussobfrau und Lesepatin Aracely Sayas de Scheitnagl und Projektinitiatorin Stephanie Brandauer mit den Kindergartenkindern und ihren Urkunden (Foto: jen.buch)
JENBACH. Seit Kurzem wird in der Markt- und Schulbücherei „jen.buch“ ein Büchereiführerschein für Kindergartenkinder angeboten. In den vergangenen Wochen nahmen zahlreiche Wiffzacks aus Jenbach daran teil.
Initiiert wurde das Projekt von Büchereileiterin Stephanie Brandauer: „Mit dieser Aktion sollen Kindergartenkinder mit Büchern und der örtlichen Bücherei vertraut werden. Vor allem die Freude am Lesen und das spielerische Kennenlernen der Bücherei stehen im Mittelpunkt. Nebenbei sollen Eltern durch ihre Kinder erfahren, wie sie das vielfältige Angebot von „jen.buch“ für die eigene Familie nutzen können. KindergartenpädagogInnen werden in ihrem Bestreben unterstützt, das Lesen zu fördern.“
In vier aufeinanderfolgenden Treffen lernen die Kinder die Ordnung der Bücherei kennen und gewinnen einen Einblick in ihre Vielfalt. In jeder Einheit wurde den Kindern ein Bilderbuch vermittelt. Denn vor allem beim Vorlesen lernen Kinder zuzuhören und sich zu konzentrieren. Neben dem Erlernen der Büchereiregeln, wurden die Kinder auch in ihrer Feinmotorik und in ihrem Erinnerungsvermögen geschult. Ein zentrales Ziel des Büchereiführerscheins ist es, den Kindern zu zeigen, dass sie, noch bevor sie in die Schule kommen, Spaß am Vorlesen, Zuhören und am Aufenthalt in der Bücherei haben können. Außerdem erfahren die Kinder, dass sie mit Hilfe von Büchern Antworten auf viele Fragen erhalten. Als verdiente Belohnung wird allen TeilnehmerInnen eine Büchereiführerschein-Urkunde verliehen.
Aracely Sayas de Scheitnagl, neue Obfrau des Jenbacher Gemeinderatsausschusses für Jugend, Familie und Bildung schätzt „jen.buch“ als lebendige Einrichtung in Jenbach und unterstützt das Projekt. „Für mich ist die Markt-und Schulbücherei jen.buch eine sehr wichtige Einrichtung in unserem Ort. Das ist eine offene Tür des Wissens und der Bildung für unsere Kinder“, so die Gemeinderätin.
Der Büchereiführerschein ist nicht das einzige Projekt, das in letzter Zeit für Abwechslung bei „jen.buch“ gesorgt hat und wird auch sicher nicht das letzte sein. Der Sachbuchbereich wurde Ende 2014 durch mehrere Zeitschriftenabonnements erweitert, ein Heimlieferservice für (Hör-)Bücher wird kostenlos seit 2015 angeboten, der Bereich für Junge Erwachsene wird seit letzten Sommer regelmäßig um Graphic Novels und DVDs ergänzt und im Jenbacher Terrassenschwimmbad haben Besucher die Möglichkeit in einen eigens angefertigten Bücherschrank zu stöbern.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.