29.06.2016, 09:27 Uhr

Camaro SS: Urgewalt aus den USA

WEERBERG (fh). Es gibt heutzutage Autos bei denen man es kaum hört, wenn sie gestartet werden und es sind keine Elektrofahrzeuge gemeint. Natürlich gibt es Gründe für Autos die klingen wie ein Föhn doch hin und wieder ist ein wenig Motorsound einfach nur schön. Daniel Hochschwarzer von der Fa. Hochschwarzer & Knapp am Weerberg besitzt ein Fahrzeug das quasi der Inbegriff des V8-Sound ist. Es handelt sich um einen Chevrolet Camaro SS Baujahr 1967 mit 6,5 Litern Hubraum, 375 PS, 560 Newtonmeter Drehmoment und einem Sound der die Erde erbeben lässt. Daniel hat sich mit dem Kauf dieses Wagens vor gut drei Jahren einen Kindheitstraum erfüllt und ist seinem Traumauto durch halb Deutschland gefolgt. "Ich habe den Chevy von einem US-Soldaten erworben der ursprünglich am Stützpunkt Bamberg stationiert war. Plötzlich wurde der Mann nach Saarbrücken versetzt und wir haben den Wagen von dort mit dem Hänger abgeholt. Wir waren ca. 24 Stunden unterwegs um das Auto zu holen", erklärt Hochschwarzer im Gespräch mit der BB-Redaktion.

Unzählige Stunden

Bereits in Kindheitstagen hat Daniel Hochschwarzer die Lektüre des "Chrom & Flammen" Magazins studiert und somit seine Leidenschaft für amerikanische Autos entdeckt. Das Kürzel SS steht für "Super-Sport" und der Besitzer schwärmt vor allem für das Design des Wagens: "Man muss bedenken, dass der Camaro 50 Jahre alt ist aber das Design ist absolut zeitlos", so Hochschwarzer. Laut eigener Aussage werden die 375 PS natürlich in Zaum gehalten doch wer den Wagen gehört bzw. gesehen hat weiß, dass dieses Auto nicht unbedingt dafür gebaut ist um nur gemütlich durch die Lande zu cruisen. Hochschwarzer & Knapp: Karosserie und Lackierung: Waldeben 4, A-6133 Weerberg, E-Mail: hochi-knapp@aon.at, Telefon: +43/676/4718026
0
Weitere Beiträge zu den Themen
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.