09.05.2016, 10:30 Uhr

Felix Mitterer brilliert in "ein Bericht für eine Akademie"

UDERNS (red). Großer Applaus für Felix Mitterer in: „Ein Bericht für eine Akademie“. Mit allen Mitteln des Ausdrucks, sei es Gestik, Mimik oder Sprache agiert Mitterer, alias „Rotpeter“, dem Mensch gewordenen Affen, auf der Bühne des ausverkauften Steudltenns. Tanzend und singend hält der umwerfend gut geschminkte Darsteller mit Ironie aber auch Sarkasmus der Gesellschaft den Spiegel vor. Die gequälte Kreatur, gezwungen seine Freiheit aufzugeben, um das Leben zu behalten, schlüpft in die Rolle des von Konventionen behafteten Menschen und bringt uns auf amüsante und doch oft tragische Weise den eher sperrigen Text Kafkas näher.
Begeisterung auch für die musikalisch und akustische Begleitung von Siggi und Juliane Haider, die mit Saxophon und Akkordeon Mitterer zu Schlagern aus den wilden Zwanziger Jahren des vorigen Jahrhunderts begleiten.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.