11.05.2016, 14:45 Uhr

Ford Mustang 1966: Ein Männertraum wird wahr

SCHWAZ (fh). Unter all den tausenden Fahrzeugen auf dieser Welt gibt es kaum einen Wagen, der dem Begriff Männertraum näher kommt als ein Ford Mustang alter Baureihe. Er ist der Inbegriff des amerikanischen Muscle-Cars mit ordentlich Dampf unter der Haube und einem satten V8-Sound. In unseren Breiten bekommt man einen Mustang der ersten Baureihe (1964-1973) kaum einmal zu sehen doch in Schwaz gibt es jemanden der genau so ein Traumauto besitzt. Max Brunner, Installationsunternehmer und Oldtimerfan, besitzt einen Mustang Baujahr 1966 mit 4,7 Liter V8 Motor (270 PS) der schöner kaum sein könnte. Der sympathische Firmenchef wollte anfangs eigentlich gar keinen Mustang kaufen doch im Rahmen einer USA-Reise wurde Max Brunner "schwach". "Ich habe mit Freunden eine USA Reise unternommen und eigentlich wollten Sie ursprünglich das Fahrzeug kaufen. Sie waren sich aber im Endeffekt nicht sicher und so konnte ich nicht anders als zuschlagen, denn so einen Wagen bekommt man nicht alle Tage", erklärt Max Brunner im Gespräch mit den BEZIRKSBLÄTTERN.

Bestens gepflegt

Gekauft hat Max Brunner den schwarzen Mustang von einem älteren Ehepaar im US-Bundesstaat Arkansas. "Meine Reisepartner haben schlussendlich auch noch einen Mustang gefunden und zusammen sind wir dann zum Heartbreak-Hotel bzw. Elvis Presley Museum gefahren. Von dort aus wollten wir, dass die Autos abgeholt werden für die Verschiffung nach Österreich. Das war gar nicht einfach, weil die Transporteuer geglaubt haben wir wollen sie hinter's Licht führen als wir sagten die Autos wären beim Museum von Elvis abzuholen", erinnert sich Max Brunner.
In Österreich angekommen musste der Besitzer mit dem Wagen einmal durch den TÜV und schon war er für unsere Straßen zugelassen. Einzig die verdunkelten Seitenscheiben mussten ausgetauscht werden aber ansonsten gab es keinerlei Probleme.
Der Mustang von Max Brunner ist jedenfalls ein absoluter Kultwagen, den man bei uns nur äußerst selten zu Gesicht bekommt.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.