21.09.2016, 15:15 Uhr

Gerlos: Bahnbau um "jeden Preis"

Es liegt in der Natur der Sache, dass man den Bau einer Seilbahn nicht auf den Cent genau kalkulieren kann. Mutter Natur hat in der Regel immer ein "Ass" im Ärmel und schafft es, selbst hartgesottenen Seilbahnern den kalten Angstschweiß auf die Stirn zu treiben. Die Dorfbahn Gerlos ist zweifelsohne ein Projekt, welches die Nervosität bei den verantwortlichen Herrschaften stetig steigen lässt, denn auch wenn Ober-Seilbahner Franz Hörl beteuert, dass alles nach Plan verlaufe, so wollen die Gerüchte um eine saftige Kostensteigerung doch nicht verstummen. Irgendwann ist der Punkt erreicht, an dem das Geld nicht mehr so locker sitzt und sogar der sonst so wortgewaltige Hörl in Erklärungsnot kommen könnte. Tatsache ist, dass dieses Bahnprojekt an die Grenze des Machbaren stößt, der Betonpreis auch nicht mehr das ist was er einmal war und Leasingarbeiter nicht unbedingt zur regionalen Wertschöpfung beitragen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.