11.03.2016, 14:00 Uhr

Jazz im Keller "David Friesen Solo"am Fr. 11.März 2016 im Freiraum Jenbach

Wann? 11.03.2016 20:00 Uhr

Wo? FreiRaum , Achenseestraße 59, 6200 Jenbach AT
David Friesen - Hemage Bass. „Jazzlegende schon zu Lebzeiten“ - dieser Ruf eilt dem kreativen Virtuosen mit seinem Spezialbass zurecht voraus. „Er bedeutet für die Kunst des Kontrabass-Spielens, was Pythagoras für das Dreieck bedeutet“... Aussagen wie diese liest man in vielen Rezensionen, die Klasse eines David Friesen ist und bleibt einzigartig. (Foto: David Friesen)
Jenbach: FreiRaum |

David Friesen Solo"

Freitag 11. März 2016

Jazz im Keller im FREIRAUM in Jenbach



„Jazzlegende schon zu Lebzeiten“ - dieser Ruf eilt dem kreativen Virtuosen mit seinem Spezialbass zurecht voraus. „Er bedeutet für die Kunst des Kontrabass-Spielens, was Pythagoras für das Dreieck bedeutet“... Aussagen wie diese liest man in vielen Rezensionen, die Klasse eines David Friesen ist und bleibt einzigartig.

Nach einer steilen Karriere tourte und spielte Friesen Aufnahmen ein mit zahlreichen
Jazz-Größen, darunter Chick Corea, Michael Brecker, Stan Getz, Dexter Gordon, Mal
Waldron, Dizzy Gillespie, Jim Pepper, Denny Zeitlin, Paul McCandless und Glen Moore. In Deutschland war und ist er häufiger als Solist sowie im Duo mit dem Gitarristen Uwe Kropinski zu erleben. Er trat auch mit dem Music Ensemble of Benares auf.

Friesen gehört zu den Bassisten, die in der Lage sind, auch mit einem Bass-Solokonzert
das Publikum zu fesseln. Sein Spiel ist indes nicht von Extrovertiertheit geprägt; Friesen
verkörpert eher den Typ des „in sich gekehrten Künstlers“. Sein ganz spezieller Sound beruht
auf der Verwendung des Hemage-Basses, eines vom Haller Instrumentenbauer Hermann Erlacher
speziell für David Friesen entworfenen Instrumentes.
Nicht Lautstärke, sondern Intensität, Klangzauber und faszinierende kreative Spontaneität
zeichnen diese Musik aus.

Musik und der Griff nach den Sternen ist archetypisches Leitmotiv von Schieferdecker. Kein Wunder also, dass Markus Schieferdecker bei seinem Projekt ASTEROID 7881 die Musik seines musikalischen Urahn Johann Christian Schieferdecker auf seine ureigene jazzige Weise bearbeitet.

Neben Markus Schieferdecker stehen Christian Torkewitz (sax), der eine mehrjährige
Unterrichtstätigkeit im Curriculum der “Manhattan School of Music Precollege Division” vorweisen kann, Jesse Milliner (p), promovierter Filmkomponist und Träger des WDR-Jazzpreises und aktuelles Bandmitglied von Lee Tritenour sowie Joris Dudli (dr), bekannt durch einige furiose Auftritte, u. a. in Vincent Herrings Earth Jazz Agents.



Freitag 11.März 2016

Beginn 20.15 Uhr / Einlass ab 19.30 Uhr
Abendkasse € 18,- / Vorverkauf € 16,-

Kartenreservierungen ab sofort unter
kunst@freiraum-jenbach.at oder Telefon +43 699 11454207

Reservierte Karten können an der Abendkassa bis 19.45 Uhr zum Vorverkaufspreis abgeholt werden.

Freier Eintritt für Kinder & Jugendliche bis 18 Jahre & Junggebliebene ab 80....


Mehr Infos unter:
http://www.freiraum-jenbach.at
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.