03.08.2016, 09:45 Uhr

Kulturförderung: Es geht in's Geld

Als Lokalredakteur hat man den einen oder anderen Berührungspunkt mit heiklen Themen, eines davon ist mit Sicherheit die Förderungspolitik. In Sachen Kultur ist der Bezirk gut aufgestellt und es ist einiges geboten. Das Land Tirol und zuweilen auch der Bund lassen sich diese kulturelle Vielfalt auch was kosten. Vom Bienenzuchtverein über die Dorfgalerie bis hin zum avantgardistischen Musikfestival wird alles gefördert und die Höhe der jeweiligen Finanzspritze ist natürlich unterschiedlich. Von Seiten der Gemeinden im Bezirk blickt man da natürlich mit Argusaugen auf die Bezirkshauptstadt Schwaz, denn hier ist jenes Festival beheimatet, welches mit Abstand am höchsten gefördert wird und zwar sind dies die Klangspuren (Bericht S. 5). Die Förderhöhe für dieses Festival bewegt sich jenseits von 550.000,- Euro pro Jahr. Ein satter Betrag, von dem andere nicht einmal zu träumen wagen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.