12.05.2016, 16:36 Uhr

Lehárs Lippen küssten die schottischen Highlands

Weerberg: Centrum Weerberg | Standing Ovations für eine einzigartige Darbietung. Die am Weerberg wohnende Mezzosopranistin Maria Zeichart gab erstmalig gemeinsam mit der Bundesmusikkapelle Weerberg in ihrer neuen Heimat eine Kostprobe ihres Könnens und sammelte dafür tosenden Applaus. Mit Franz Lehárs Operettenlied der Giuditta „Meine Lippen, sie küssen so heiss“ füllte die studierte Opernsängerin in Begleitung der MusikantInnen der Bundesmusikapelle Weerberg stimmgewaltig das Centrum Weerberg. Gekonnt hatte Kapellmeister Andreas Knapp die bekannte Melodie an das Ende des ersten Konzertteiles gesetzt, auf dessen Höhepunkt er mit Franz Lehárs „Jetzt geht’s los“ und Johann Strauss Juniors „Rosen aus dem Süden“ hingearbeitet hatte. Das Publikum zeigt sich begeistert von Sängerin und Orchester und vergas darüber hinweg fast dem für seine 50-jährige Tätigkeit geehrten Chronisten Albert Mayr zu gratulieren. Mit dem 92er Regimentsmarsch dankte die Musikkapelle dem Jubilar für seinen Einsatz für den Verein.

Witzige Wortspiele hatte Moderator Mag. Josef Leitner parat, als es daran ging den zweiten Teil des Konzertes anzukündigen. „Auf nach Weerburgh“ hatte es schon in der Einladung geheißen. Die Musikkapelle Weerberg hatte sich über Wochen hindurch vorab in der Probenarbeit mit feurigen Rhythmen beschäftigt, um bei der Aufführung die schottischen Highlands auch in ihren schwierigen Taktarten musikalisch vorzustellen. Die „Hymn of the Highlands“ präsentierte Solisten in den Reihen der AmateurmusikerInnen und zeigte einmal mehr die Vielseitigkeit der Bundesmusikkapelle Weerberg. „My Fair Lady“ von Frederick Loewe bildete danach den Abschluss des traditionellen Muttertagskonzertes, welches durch die Zugabe von einigen Märschen noch etwas verlängert wurde.



www.bmk-weerberg.at
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.