20.04.2016, 13:04 Uhr

Mehr als nur Waidmannsheil in Fügen

FÜGEN (fh). Es ist nicht übertrieben wenn man sagt, dass die Jägerschaft in der Gemeinde Fügen stark vertreten ist. Waidmänner und auch -frauen gibt es zahlreiche in der größten Gemeinde des Zillertals und natürlich gibt es, passen dazu, auch einen Verein. Nicht wenige als 260 Mitglieder zählt der Jagdverein Fügen/Zillertal wobei es auch einiges an Mitgliedern aus dem Ausland gibt. "Wir haben neben unseren Mitgliedern aus ganz Österreich auch Personen aus Deutschland und Frankreich die bei uns dabei sind. Eines unserer wohl prominentesten Mitglieder ist der Chef des deutschen Möbelproduzenten Steinhoff", lässt der Obmann des Vereins, Franz Kröll vom GH Fügenerhof, wissen.

Viele Aktivitäten

Der Vereine hat sich vor allem auch der Jugendförderung verschrieben und hat einen Schießstand mit zwei Bahnen bei Sportplatz Fügen. "Bis dato hatten wir immer unseren Wintercup, die Vereinsmeisterschaft und die Hubertusfeier als unsere Fixpunkte jedes Jahr. Ich möchte das ganze aber ein wenig auf breitere Beine stellen und mehrerer gesellschaftliche Treffen im Jahr organisieren. Wir planen z.B. ein großes Jäger und Fischerfest mit den Ursprung-Buam in der Festhalle Fügen am 3. Juni. Außerdem gibt es bei uns im Fügenerhof ab Juni wieder jeden ersten Dienstag im Monat einen Stammtisch", erklärt Obmann Kröll weiter. Der Jagdverein Fügen ist also sehr aktiv und nimmt auch ständig neue Mitglieder auf. Weitere Informationen unter: www.jagdvereinfuegen-zillertal.at
0
Weitere Beiträge zu den Themen
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.