11.05.2016, 09:28 Uhr

Neubau des Marktgemeindeamtes Vomp schreitet zügig voran

Die Fertigstellung des neuen Marktgemeindeamtes inklusive Rückübersiedelung der gesamten Verwaltung bis Mitte 2017 vorgesehen.

VOMP (dw). Notwendig wurde der Neubau, weil das bisherige Amtsgebäude aus dem Jahre 1964 seinerzeit auf dem alten, größtenteils aus Bachsteinen bestehenden Kellergemäuer des Gebäudes aus dem Jahre 1909 erbaut worden war. Aufsteigende Feuchtigkeit, mangelnde Rentabilität einer thermischen Sanierung und nicht zuletzt statische Erschwernisse führten dazu, dass sich der Vomper Marktgemeinderat dazu entschloss, den Altbestand zu beseitigen und ein völlig neues Marktgemeindeamt zu errichten. Neben der kommunalen Verwaltung wird das Bauwerk, das vom Architekturbüro ATP sphere GmbH aus Innsbruck geplant wurde, in einem eigenen Abschnitt auch eine großzügig ausgestattete Bibliothek/Ludothek beherbergen. Die Auftragsvergaben an die verschiedenen Gewerke in einem Gesamtvolumen von 3,5 Mio. Euro erfolgen bei diesem Projekt nach den neuen Vergaberichtlinien der Marktgemeinde Vomp. Dabei ist nunmehr das „Bestbieterprinzip“ nach einem eigenen Punktesystem ausschlaggebend und nicht mehr wie in der Vergangenheit üblich, das „Billigstbieterprinzip“. Regional tätige Gewerbebetriebe, vor allem wenn sie in Vomp kommunalsteuerpflichtig sind, haben dadurch einen gewissen Vorteil bei der Auftragsvergabe. Seit September letzten Jahres logiert die Vomper Gemeindeverwaltung in den Büro- und Besprechungsräumlichkeiten des Seniorenheimes als Ausweichquartier. Mitte März 2016 wurde mit dem Abbruch des alten Vomper Gemeindeamtes begonnen, gegenwärtig werden bereits die beiden Untergeschosse des neuen Gebäudes betoniert. Laut Bauzeitplan ist die „Dachgleiche“ für Ende September 2016 und die Fertigstellung des neuen Marktgemeindeamtes inklusive Rückübersiedelung der gesamten Verwaltung bis Mitte 2017 vorgesehen.
0
Weitere Beiträge zu den Themen
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.