01.04.2016, 11:08 Uhr

Person mit Kran aus Wohnung transportiert

SCHWAZ (red). Zur dritten Personenbergung des Monats rückte die Feuerwehr Schwaz am kürzlich aus. Weil der Einsatzort mit der Drehleiter aufgrund der Enge nicht erreicht werden konnte, musste diesesmal der Kran des Rüstfahrzeuges aushelfen.
Weil das Stiegenhaus mit einer Wendeltreppe ausgestattet und die Patientin aber ca. 150 Kilo wog, entschied man sich, die Person über den Balkon abzutransportieren. Weil der Balkon aber nur über den Innenhof erreichbar war, musste diesesmal der Kran des Rüstwagens eingesetzt werden.
Nach der Schmerztherapie durch den Notarzt – die Patientin hatte nach einem Sturz eine Oberschenkelfraktur erlitten – wurde die Frau in die Schleifkorbtrage umgebettet, auf den Balkon getragen und dort an den Haken des Ladekranes gehängt.
Am Boden angelangt war der Feuerwehreinsatz aber noch nicht vorbei. Weil eine nochmalige Umlagerung von der Schleifkorbtrage in den Rettungswagen für die Verletzte sehr mühselig gewesen wäre und das Krankenhaus nur 1 Fahrminute entfernt war, wurden Patientin samt Notarzt und Sanitäter auf der Ladefläche des Lastfahrzeuges gepackt und damit der Transport ins Krankenhaus durchgeführt. Nach einer Stunde war für die Feuerwehr Schwaz der Einsatz beendet..
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.