25.09.2016, 17:22 Uhr

Schwerer Verkehrsunfall forderte 5 Verletzte in Stumm im Zillertal

Die Insassen des PKW aus Oberösterreich konnten sich selbst aus dem Fahrzeug befreien
Stumm im Zillertal: Stumm im Zillertal |

„SRF/Bergeschere eingeklemmte Person“ mit dieser Alarmmeldung wurden die Feuerwehren Stumm und Kaltenbach am 25.09.2016 gegen 00:30 Uhr auf die B169 der Zillertalbundesstraße gerufen.


Aus bislang unbekannter Ursache stoßen am Sonntag dem 25.09.2016 gegen 00:30 Uhr zwei PKW auf der B169 frontal zusammen. Dabei handelte es sich um eine 53-jährige Frau aus Oberösterreich und einem 54-jährigen Mann aus dem Bezirk Schwaz. Die 53-jährige Oberösterreicherin und ihre drei Mitfahrerinnen konnten sich selbst aus dem Fahrzeug befreien und wurden mit Verletzungen unbestimmten Grades in das Bezirkskrankenhaus nach Schwaz eingeliefert.
Der einheimische Fahrzeuglenker hatte weniger Glück und musste von der Feuerwehr Kaltenbach mittels der Bergeschere aus dem Fahrzeugwrack befreit werden. Er wurde mit schweren Verletzungen ebenfalls in das Krankenhaus nach Schwaz verbracht. An beiden Fahrzeugen entstand Totalschaden. Die genaue Unfallursache wird noch von der Polizei ermittelt.

Im Einsatz standen:
- FF Stumm (TLFA 2000 / MTF 13 Mann / Frau)
- FF Kaltenbach (TLFA2000 / RFA 13 Mann)
- Rotes Kreuz Schwaz ( 3 RTW / 2 NEF 9 Mann/Frau)
- PI Ried im Zillertal (2 Streifen 4 Mann)

Öffentlichkeitsarbeit
Bezirksfeuerwehrverband Schwaz
Stefan Schwaiger
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.