12.07.2016, 13:59 Uhr

Silberstadt bewahrt historisches Ortsbild

Festlegung einer Schutzzone mit dem Ziel, die architektonische Qualität zu verbessern soll erfolgen


SCHWAZ (dw). Wertvolle Architektur und ein charakteristisches Ortsbild prägen das Herz der Silberstadt Schwaz. Um dieses historische Erbe zu schützen und vor negativen Veränderungen zu bewahren, hat der Gemeinderat vor kurzem einen Grundsatzbeschluss zur Einführung einer Schutzzone mit Kern- und Randzonen nach dem Tiroler Stadt- und Ortsbildschutzgesetz für die Silberstadt beschlossen, die Bezirkshauptstadt soll eine sogenannte SOG-Zone erhalten. „Damit wird einem lang gehegten Wunsch nach Erhaltung der wertvollen Bausubstanz im Herzen der Stadt Schwaz Rechnung getragen“, freut sich Bürgermeister Dr. Hans Lintner über den großen Zuspruch im Gemeinderat über alle Parteigrenzen hinweg. Grundlage für derartige Schutzzonen ist das Tiroler Stadt- und Ortsbildschutzgesetz, das architektonisch wertvolle Stadt- und Ortsteile bewahren soll. Bauvorhaben in SOG-Zonen erfordern neben einer Baubewilligung ein positives Gutachten eines qualifiziert besetzen Sachverständigenbeirats. Für die Beschreibung und Abgrenzung der Schutzzone ist der Beirat, dem Stadtbaumeister Gernot Kirchmair und Baureferent Arch. Christoph Prem als ständige Vertreter der Stadtgemeinde angehören, ebenfalls zuständig. SOG-Zonen gibt es bereits in anderen Tiroler Städten wie Innsbruck, Hall in Tirol, Rattenberg und Kufstein.
 
Vorteile für Hausbesitzer
Bauliche Mehrkosten, die durch besondere Maßnahmen innerhalb der Schutzzonen-Verordnung anfallen, werden zur Hälfte vom Land Tirol und zur Hälfte von der Stadt Schwaz übernommen. Für die Eigentümer bringt dies Vorteile mit sich, da eventuelle Zusatzkosten durch das Anrecht auf Förderung minimiert bzw. bedeckt werden können.
 
Ausstellung im Herbst
Unter dem Titel „Kontinuität und Wandel – Stadt und Ortsbildschutz in Tirol 1976-2016“ ist nun ein Buch erschienen, in welchem die Historie des Ortsbildschutzes in Tirol beleuchtet wird. Zu diesem Thema plant die Stadt Schwaz eine Ausstellung im Mathoi Haus, die im Herbst der Bevölkerung zugänglich gemacht wird.
0
Weitere Beiträge zu den Themen
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.