22.08.2016, 07:16 Uhr

Wanderung unterschätzt: Bergnot

(Foto: ZOOM-Tirol)

Stundenlanger Rettungseinsatz zweier Deutscher am Berliner Höhenweg

MAYRHOFEN. Vergangene Woche machten sich zwei deutsche Wanderer auf den Weg am Berliner Höhenweg von der Edelhütte zur Kasseler Hütte. Der 63-Jährige und der 61-Jährige aus dem Bundesland Hessen machten sich am Samstag bei gutem Wanderwetter um 8 Uhr morgens auf. "Normalerweise benötigt man für die Strecke sechs bis acht Stunden", erklärt ein Bergretter. Die beiden Wanderer dürften völlig die Zeit übersehen haben. Erst nach Einsetzen der Dunkelheit und von starken Regenfällen alarmierten sie am Sonntag um 1 Uhr nachts den Alpinnotruf.
Daraufhin stiegen 12 Männer der Bergrettung Mayrhofen unter der Einsatzleitung von Andreas Eder zum Höhenweg auf, wo sie gegen 3 Uhr Früh bei den stark durchnässten und unterkühlten Männern eintrafen. "Die Männer waren völlig entkräftet, sonst aber unverletzt. Wir mussten an Ort und Stelle biwakieren, ehe wir in den Morgenstunden absteigen konnten und sie dann im Einsatzfahrzeug nach Mayrhofen zurückbrachten", beschreibt Andreas Eder den Rettungseinsatz.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.