13.03.2016, 14:14 Uhr

Überraschende Ergebnisse bei Bürgermeister Stichwahlen im Zillertal

BRUCK/STUMM/HAINZENBERG/FÜGEN/MAYRHOFEN (fh). Die ersten Ergebnisse der Stichwahlen im Bezirk Schwaz/Zillertal stehen fest: In der Gemeinde Bruck setzte sich Alois Wurm gegen seinen Konkurrenten Johann Brandacher durch. Die Wahlbeteiligung in Bruck lag bei 79,79 Prozent.
Am Hainzenberg konnte sich der amtierende Georg Wartelsteiner knapp gegen Hansjörg Kreidl durchsetzen. Wartelsteiner erhielt nur vier Stimmen mehr als sein Herausforderer. Wahlbeteiligung Hainzenberg; 79,12 %
Fritz Brandner (53,12 %) ist neuer Bürgermeister der Gemeinde Stumm - er setzte sich in der Stichwahl gegen Johann Taxacher (46,88 %) durch. Die Wahlbeteiligung in Stumm lag bei: 74,47 %.

Knalleffekt in Mayrhofen: Monika Wechselberger ist Bürgermeisterin und setzt sich in der Stichwahl gegen Franz Eberharter durch. Eberharter: 48,48 % Wechselberger: 51,52 %. Die Wahlbeteiligung lag bei 67,74 %

Überraschung in Fügen: Dominik Mainusch besiegt Walter Höllwarth in der Gemeinde Fügen. Mainusch konnte sich in der Stichwahl mit 63,04 % gegen Höllwarth mit 36,96 % durchsetzen. Somit hat die Gemeinde Fügen den jüngsten Bürgermeister im Land Tirol. Ingo Hafele (St. Jakob/Defreggental) ist mit 26 Jahren knapp älter als der neue Fügener Bürgermeister Dominik Mainusch. Die Wahlbeteiligung in Fügen lag bei 67,27 %.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.