25.04.2016, 19:53 Uhr

Handballer wollen ins Halbfinale

Sparkasse Schwaz Handball Tirol bereitet sich derzeit auf das Viertelfinale in der Handball Liga Austria vor.

Die Serie startet am kommenden Freitag auswärts beim Alpla HC Hard. BB Sportredakteur Werner Klammer traf sich kürzlich mit Kapitän Alexander Wanitschek und Thomas Kandolf, den beiden rot-weiß-roten Teamspielern der Schwazer und sprach mit ihnen über den bisherigen Saisonverlauf, Ziele und ihr Debüt in der Nationalmannschaft

BB: Vor Euch liegen die Viertelfinalspiele gegen Hard. Wie stehen die Chancen auf ein Weiterkommen?
Wanitschek: Hard hat natürlich eine sehr gute Mannschaft, aber wir haben uns im Saisonverlauf gesteigert und können gegen jeden Gegner bestehen.
Kandolf: In den vergangenen Jahren sind wir jeweils im Viertelfinale ausgeschieden. Unser großes Saisonziel ist jetzt das Erreichen der Halbfinalspiele.

BB: Sie haben beide kürzlich in der Nationalmannschaft debütiert. Wie war es denn für Österreich auf dem Parkett zu stehen?
Wanitschek : Ich wurde aufgrund einiger verletzungsbedingter Ausfälle kurzfristig zum Lehrgang der Nationalmannschaft einberufen. Mein erstes Länderspiel habe ich vor knapp 5000 Zuschauern in Gummersbach gegen Europameister Deutschland bestritten und konnte dabei zwei Tore erzielen. Es war ein tolles Erlebnis und ich denke das ich mich gut präsentiert habe.
Kandolf: Meine ersten Kurzeinsätze im Team hatte ich bereits zu Jahresbeginn beim Yellow- Cup gegen Tunesien und Portugal.
Ich will dabeibleiben und hoffe auch für die WM- Qualifikationsspiele gegen Dänemark im Kader zu stehen. Es ist immer etwas Besonderes für Österreich zu spielen.

BB: Welche persönlichen Ziele haben Sie? Liegen Angebote von anderen Clubs vor ?
Kandolf: Ich will sehr gerne noch 1-2 Jahre in Tirol spielen und Erfolg haben. Das Umfeld und der Trainer sind gut, zudem ist die HLA besser geworden. Ein Wechsel ins Ausland wäre natürlich immer interessant.
Wanitschek: Ich sehe meine Zukunft in Schwaz. Ein Vereinswechsel innerhalb der Liga ist uninteressant, weil hier in Tirol etwas Großes am entstehen ist. Über einen Wechsel ins Ausland mache ich mir im Moment keine Gedanken.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Weitere Beiträge zu den Themen
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.