17.10.2016, 16:10 Uhr

Heimische Ski Damen starten in die Weltcup-Saison

Zum Saisonauftakt traf Sportredakteur Werner Klammer sich mit den Technikerinnen zu einem Interview.

Am kommenden Wochenende beginnt in Sölden die Ski-Weltcup Saison 2016/2017. Auf dem Rettenbachgletscher werden Damen und Herren im Riesenslalom an den Start gehen. Mit den beiden Zillertalerinnen Stephanie Brunner und Rosina Schneeberger, sowie Ricarda Haaser aus Maurach stehen somit auch die alpinen Kombiniererinnen aus dem Bezirk Schwaz vor ihrem Saisonauftakt. Sportredakteur Werner Klammer traf sich mit den Technikerinnen zu einem Interview.

BB: Welche sportlichen Ziele haben Sie sich für die neue Saison gesetzt ?
Schneeberger: Wir wollen verletzungsfrei bleiben und Spaß am Skifahren haben. Die Erfolge kommen dann irgendwann von ganz alleine.
Haaser: Natürlich wären wir auch alle gerne bei der alpinen Ski-WM in St. Moritz und dem Weltcupfinale in Aspen dabei, wofür wir uns aber erst noch qualifizieren müssen.

BB: Wie verlief die Vorbereitung ?
Brunner: Die Vorbereitung ist gut verlaufen. Wir haben zunächst intensiv hier in Österreich und auf Zypern trainiert und dann in Neuseeland mit dem Schneetraining begonnen, wo wir in Round Hill und Wanaka optimale Bedingungen hatten.

BB: Wie sieht der Trainingsalltag aus ?
Haaser: Das Schneetraining wird immer in der Gruppe durchgeführt. Wir stehen im ÖSV A-Kader und sind dann gemeinsam mit den Technikerinnen der Nationalmannschaft auf der Piste. Zusätzlich trainiere ich in meiner Heimat am Achensee.
Schneeberger : Im konditionellen Bereich trainieren Stephanie und ich nach einem individuellen Trainingsplan im Olympiazentrum Innsbruck.

BB: Werden Sie alle drei schon in Sölden an den Start gehen?
Brunner: Wir hoffen das wir alle an den Start gehen können. Es ist allerdings möglich das es noch eine interne Qualifikation geben wird. Ich habe aufgrund meiner Leistungen in der vergangenen Saison einen fixen Startplatz.
Die Bezirksblätter wünschen den drei eine erfolgreiche und verletzungsfreie Saison.
0
Weitere Beiträge zu den Themen
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.