09.08.2016, 09:28 Uhr

Staatsmeisterschaft unter widrigsten Bedingungen

Die Österreicher Schönleitner Manfred, vom UYCAS, und Hirsch-Stronstorff Georg, vom SCK, gingen als Sieger der Tornadoklasse hervor und bestätigten mit drei ersten und einem vierten Platz, ihre Vormachtstellung. (Foto: Regionalsport)
Maurach am Achensee: ÖSTM ÖM A-Cat Tornados | ACHENSEE eh. Am Freitag, den 5. August, fiel auf dem Achensee der Startschuss zur Österreichischen Staatsmeisterschaft bzw. Österreichischen Meisterschaft der Tornados und der A-Cat Segelboote. Die vom SCTWV ausgetragene Regatta durfte sich über eine hochkarätige Besetzung freuen. Insgesamt nahmen 16 Tornados und 28 A-Cat-Katamarane, aus CZE, GER, SUI, AUS und AUT, teil. Wie auch ein mehrfacher Weltmeister und Olympiateilnehmer, Trigonis Konstantinos, aus Griechenland.
Die Wettfahrten fanden unter anfänglich widrigsten Bedingungen statt, die sich von Tag zu Tag verbesserten, aber sehr vom Wind beeinflusst waren. So zum Beispiel, starteten am zweiten Tag die Fahrten erste gegen 14:00 Uhr. Diese mussten auf Grund des eingebrochenen Südwindes, kurz nach dem Start, abgebrochen werden und der Kurs nach Norden verlegt werden. Der erwartete Nordwind war am Beginn ganz ordentlich, brach aber in der zweiten Runde zusammen, sodass die Strecke verkürzt werden musste. Gegen Ende des dritten Tages standen vier Wettfahrten für die Tornados und drei Wettfahrten für die A-Cat am Zettel, was zur Folge hatte, dass es für die A-Cat keine Wertung gab.
Das Ergebnis bei den Tornados war zu erwarten. Die Österreicher Schönleitner Manfred, vom UYCAS, und Hirsch-Stronstorff Georg, vom SCK, gingen als Sieger hervor und bestätigten mit drei ersten und einem vierten Platz, ihre Vormachtstellung. Das zweitplatzierte Boot segelte ebenso unter Österreichischer Flagge mit Waibel Kurt ,vom YCH, und Fritz Rupert. Auf dem dritten Rang fuhren die Tschechen Pavlis Zdenek und Pavlis Jiri, vom YCK.
Bei den A-Cat befanden sich nach drei Wettfahrten Baier Bob, vom SCFF, auf Platz eins, Reutter Georg, vom TSVH, auf Platz zwei und Dietz Matthias, vom SLRV, auf Platz drei wieder. Alle drei stammen aus Deutschland.
Das nächste Großereignis findet bereits vom 13. bis 15. August am Achensee statt. Es wird der Europacup der FD-Klasse und die Hugo Tschada Gedächtnisregatta der Korsar-Klasse ausgetragen.

Fotos: Regionalsport
5
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.