15.10.2016, 15:34 Uhr

Neueröffnung der Raiffeisenbank im Vorderen Zillertal Filiale Kaltenbach nach erfolgtem Umbau

Im Bild von links nach rechts: Der Obmann des Tiroler Raiffeisenverbandes Wolfgang Moosbrugger, GL Elisabeth Nail, GL Mag Martina Leitner und Raiffeisenlandesbank Vorstandsmitglied Mag Thomas Wass
Kaltenbach: Raiffeisenbank | Am 15. Oktober 2016 gab es für alle Führungskräfte, Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Raiffeisenbank im Vorderen Zillertal in Fügen Grund zum Feiern. Es wurde nämlich die Zweigstelle Kaltenbach umgebaut und das Objekt für die vielen Kunden und Geschäftspartner einer zeitgemäßen Generalsanierung unterzogen. Nach mehreren Monaten andauernden Bauarbeiten erstrahlte das Bankgebäude in der Gemeinde Kaltenbach nunmehr in neuem Glanz. Bei einem Tag der offenen Tür mit einem beeindruckend tollen Rahmenprogramm wurde den vielen Kunden, Geschäftspartnern, politischen Vertretern und Funktionären das neu adaptierte Bankgebäude vorgestellt. Dazu konnten Zweigstellenleiter Franz Luxner und Raika Obmann Mag Othmar Schober den Hw Herrn Pfarrer Erwin Gerst, der zugleich auch für die Segnung der neuen Räumlichkeiten verantwortlich zeichnete, den Vorstand der Tiroler Landesraiffeisenbank Herrn Mag Thomas Wass, den Obmann des Tiroler Raiffeisenverbandes Wolfgang Moosbrugger, die beiden Geschäftsleiter der Raiffeisenbank im Vorderen Zillertal Dir Mag Martina Leitner und Elisabeth Nail mit allen ihren MitarbeiternInnen, den Kaltenbacher Bürgermeister und Neo LAg Klaus Gasteiger, die Organe der Raiffeisenbank im Vorderen Zillertal samt Vorstand und Aufsichtsrat, mehrere Bürgermeister und Gemeindemandatare aus dem Zillertal, Behördenvertreter und Vertreter der bauausführenden Firmen, sowie viele GemeindebürgerInnen aus Fügen, Kaltenbach und aus dem gesamten Zillertal begrüßen und willkommen heißen. Gratulationen und Begrüßungsworte zum äußerst gelungenen und vor allem unfallfrei abgewickelten Umbau kamen von Raiffeisenlandesvorstand Mag Thomas Wass, Raiffeisen Verbandsobmann Wolfgang Moosbrugger und Bürgermeister Klaus Gasteiger.

Obmann Mag Schober verwies in seinen Ausführungen auf den Umstand, dass die Raiffeisenbank im vorderen Zillertal nunmehr das 114 Jahr bestehe und sich im Lauf der vielen Jahre auch die Voraussetzungen für einen modernen und kundengerechten Bankbetrieb geändert hätten. Aus diesem Grunde habe sich der Vorstand bereits im Jahr 2011 darauf geeinigt, die Zweigstelle in Kaltenbach einer Generalsanierung zu unterziehen. Im Haus habe man nunmehr mit einer neuen Raumaufteilung ideale Voraussetzungen für alle Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen geschaffen und auch die Technik sei auf den letzten Stand gebracht worden. Nunmehr, nach Abschluss aller Arbeiten, zeige sich die Bank offen, modern, hell und vor allem sehr kundenfreundlich. Auch die Mitarbeiter seien in die Planungsabläufe eingebunden worden und außerdem sei es uns besonders wichtig gewesen, so Mag Schober, dass die Aufträge zum überwiegenden Teil an heimische Unternehmen gingen, denen für die perfekte Ausführung gedankt wurde.

Mag Thomas Wass, Vorstandsmitglied der Tiroler Raiffeisenbanken und Wolfgang Moosbrugger, Obmann des Raiffeisenverbandes Tirol, betonten das Wirken der Bank seit über 110 Jahren im Namen von Nachhaltigkeit vor Ort, regionaler Verankerung und als starken Wirtschaftsfaktor und Partner in der Region. Das alles werde von den Mitarbeitern gelebt und die Kunden erleben hier eine echte Dienstleistung von Raiffeisen aus der Region für die Region.

Gedankt wurde schließlich ganz besonders allen Mitarbeitern, Kunden und allen am Bau Beteiligten für ihre Geduld während der Umbauzeit. Die musikalischen Darbietungen der Bläsergruppe der Bundesmusikkapelle Kaltenbach, der Zillertaler Wirtshaussänger, der schnelle Zeichenstift des Karrikaturisten Andreas Otto und die Zauberei eines Magiers, dazwischen Einlagen von und mit Lachgas (Kaiser) Franz Eberharter, Kinderbetreuung vor Ort, einem Gewinnspiel mit wertvollen Preisen und, last but not least, das ausgezeichnete Buffet der Kaltenbacher Bäuerinnen rundeten den Tag der offenen Tür samt Neueröffnung der Kaltenbacher Raiffeisen Zweigstelle in besonderer Weise ab. Alles Gute der Raiffeisenbank im Vorderen Zillertal in ihren neuen Räumlichkeiten in Kaltenbach.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.