19.04.2016, 18:15 Uhr

Berüchtigte "Rammbock"-Bande in S1-Tunnel gestellt

(Foto: LPDNÖ)
Sie war der Schrecken der Geschäftsleute in mehreren Bundesländern: die Rammbock-Bande. Die Täter nutzten Fahrzeuge zum Rammen der Geschäftsportale und -auslagen, um die Lden dann zu plündern und verwüsten.
Seit Oktober 2015 verübten vorerst unbekannte Täter in den Bundesländern Niederösterreich, Oberösterreich und Steiermark vermehrt Blitz-Einbruchsdiebstähle in Filialen der Firma Hartlauer, wobei die Täter vor den Tatausführungen Fahrzeuge der verschiedensten Marken stahlen und mit diesen Fahrzeugen die Eingangsbereiche der Geschäfte zertrümmerten. Danach drangen die Täter in die Filialen ein, stahlen hochpreisige elektronische Geräte (Digitalkameras, Laptops, Handys, etc.) im 5-stelligen Eurobereich je Tathandlung und konnten unerkannt flüchteten.
Die Ermittlungen wurden in weiterer Folge von Bediensteten des Landeskriminalamtes Niederösterreich, Ermittlungsbereich Diebstahl, übernommen und koordiniert. Im Zuge der Auswertung sämtlicher Ermittlungsergebnisse und Erkenntnisse konzentrierten sich die laufenden Ermittlungen gegen eine rumänische Tätergruppierung.
Die eingeleiteten intensiven Fahndungs- und Observationsmaßnahmen, gemeinsam mit Beamten der Einsatzgruppe zur Bekämpfung der Straßenkriminalität und Bediensteten des Bundeskriminalamtes, führten schließlich am 18. April 2016, in den frühen Morgenstunden, zum Fahndungserfolg. Im Zuge der laufenden Intensivfahndung und Observationen konnten vier rumänische Täter im Alter von 31, 34, 41 und 42 Jahren nach einem kurz zuvor verübten Blitz-Einbruchsdiebstahl in die Hartlauer Filiale Wr. Neustadt, mit Unterstützung von Beamten der Autobahnpolizeiinspektion Schwechat, auf der S1, Fahrtrichtung A4, im ASFINAG Straßentunnel „Rannersdorf“, festgenommen werden. Das erbeutete Diebesgut (Digitalkameras, Objektive und Mobiltelefone) und das von den Tätern benützte, am 13. April 2016 in Nestelbach bei Graz gestohlene Fahrzeug konnte sichergestellt werden.
Von den Beschuldigten und von zwei weiteren ausgeforschten Mittätern wurden in verschiedenen personellen Zusammensetzungen von Oktober 2015 bis 18. April 2016, folgende Blitz-Einbruchsdiebstähle begangen:
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.