31.03.2016, 22:29 Uhr

Bestpreis statt Billigstbieter

Wien: Schutzhaus Neugebäude | Für einen fairen Wettbewerb zugunsten unserer heimischen Klein- & Mittelbetriebe!

Zwei Experten aus Wirtschaft und Arbeit berichten über Initiativen und Praxis zugunsten fairer Ausschreibungen und Stärkung der heimischen Betriebe und Sicherung von Arbeitsplätzen.

Mit der Novelle des Bundesvergabegesetzes ist per Anfang März 2016 das Bestbieterprinzip für öffentliche Aufträge in Kraft getreten. Die gesetzliche Regelung und deren Anwendung waren Thema des 1. Simmeringer Wirtschaftsgespräches.

Auf Einladung von Abg.z.NR und Vorsitzender der SPÖ Simmering Dr. Harald TROCH und dem Vorsitzenden des SWV Simmering Wolfgang FASCHING diskutierten NR Josef MUCHITSCH, Bundesvorsitzender der Gewerkschaft Bau-Holz und Sprecher der Sozialpartner-Initiative „FAIRE VERGABEN“, und Mag. Martin LENIKUS, Geschäftsführer der Unternehmensgruppe Lenikus. Moderiert wurde die Veranstaltung im Simmeringer Schutzhaus Neugebäude von Mag. Ortrun GAUPER.

In ihrer Begrüßung freuten sich die beiden Gastgeber Dr. Harald TROCH und Wolfgang FASCHING über das rege Interesse an dem 1. Simmeringer Wirtschaftsgespräch. Mit den Wirtschaftsgesprächen wird die Möglichkeit eines regelmäßigen Austausches zwischen den Unternehmen in Simmering und Experten aus Politik, Wirtschaft und Verwaltung geschaffen.

Foto Copyright © Manfred Sebek
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.