12.06.2016, 23:11 Uhr

Ankick für Simmering

Passend zum Auftakt der EURO 2016 erfolgte auf dem neuen Sportplatz des SC Mautner Markhof der Ankick für Simmering. Wiens Umweltstadträtin Mag.a Ulli Sima eröffnete den neuen Sportplatz über dem gigantischen Speicherbecken. Damit ist Europas größtes Kanalbauprojekt weitgehend abgeschlossen.

Neben Ulli Sima waren auch die Hauptinitiatioren des Projekts anwesend, um sich von der gelungenen Arbeit zu überzeugen. Abgeordneter zum Nationalrat Harald Troch, die Bezirksvorsteherinnen a. D. KR Renate Angerer und Eva Hatzl, Gemeinderat Ernst Holzmann und Bezirksvorsteher-Stellvertreter Peter Kriz anwesend. Diese haben diese Maßnahmen für ein trockenes Simmering initiiert bzw. während der gesamten Bauphase begleitet.

Damit Simmering trocken bleibt

Das gigantische Projekt wird künftig Simmering bei Starkregenereignissen vor Überflutungen schützen. Stadträtin Sima erwähnte in ihrer Ansprache, daß das unterirdische Speicherbecken in den letzten Wochen bereits mehrfach in Betrieb gewesen ist. Auf Nachfrage bei WienKanal wurde mitgeteilt, daß einmal binnen drei Stunden das Speicherbecken zu 75 % angefüllt war. Wasser, das womöglich sonst in die Keller von Kaiserebersdorf gelaufen wäre.

Hier werden Synergien genutzt: der Sportplatz steht dem Sportverein zur Verfügung und ganz nebenbei sorgt unterirrdisch ein Speicherbecken mit einem Fassungsvermögen von 200.000 Badewannen dafür, daß unser Bezirk trocken bleibt. Bemerkenswert ist auch, daß die Bauarbeiten ohne Verzögerungen und größere Störungen abliefen.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.