08.09.2016, 22:55 Uhr

Kultur aktiv präsentiert eine Liederreise

Der Star des Abends: Angelika Kirchschlager

Geistliche Arien und weltliche Lieder mit Angelika Kirchschlager und Robert Lehrbaumer

RADENTHEIN. Ein äußerst anspruchsvolles Konzert bot der Verein Kultur aktiv gleich zu Beginn des Herbst-/Winter-Programms 2016/17: Im Stadtsaal trugen die Mezzosopranistin Angelika Kirchschlager aus Salzburg und der Wiener Pianist Robert Lehrbaumer dem fachkundigen Publikum geistliche Arien und weltliche Lieder vor. Kirchschlager, zu Hause in Konzertsälen in Europa, Japan und in den USA, begeisterte gemeinsam mit Lehrbaumer, der auch als künstlerischer Leiter von Festivals, Konzertserien und Musikakademien/Meisterkursen wirkt, die Zuhörer mit Werken von Wolfgang Amadeus Mozart, Franz Schubert, Anton Dvorak, Felix Mendelssohn-Bartholdy, Franz Schmidt, Anton Bruckner und Franz Liszt.

Gekommen waren die Komponisten Sepp Ortner und Hans Steindorfer aus Bad Kleinkirchheim und St. Veit, der Präsident der der literarischen Christine Lavant Gesellschaft in St. Stefan, Franz Bachhiesl, mit Gattin Justine, der Obmann der Singgemeinschaft Döbriach, der Spittaler Juwelier und Uhrmacher Hans Paul Brigola, die Chorleiterin des Männergesangsvereins Immergrün, Maria Strobl, mit Bruder Othmar, der in den Chören des Borg-Gymnasiums und Carinthia-Chors aktive Sänger Peter Elwitschger mit Gattin Maria, der frühere Radentheiner Hauptschuldirektor Horst Drumel mit Gattin Erika, Apotheker Christian Herbrich mit Gattin Irmi und Sohn Julian. Aus Millstatt kamen Elke Zerawa, Organisatorin der Musikwochen, und Fremdenführerin Gerti Baumberger.

Weitere Musiklibhaber waren der aus Radenthein stammende Architekt Hubert Truppe mit Gattin Sonja, Maria Schunn, Gattin des Bezirkspolizeikommandaten Johann Schunn, der Spittaler Banker Adalbert Holzfeind sowie der Radentheiner Chemiker Hellmut Priemer mit Gattin Waltraud.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.