04.04.2016, 13:10 Uhr

Lied und Text im Ortenburgerkeller

Die Musiker mit den Autorinnen sowie Bürgermeister Gerhard Pirih mit Gattin Petronilla (Foto: KK)

Christa Drussnitzer und Christiane Tschabitscher lasen aus ihren Werken, begleitet von drei Musikgruppen.

SPITTAL. Rund einhundert Zuhörer lauschten im Ortenburgerkeller den Texten der beiden Autorinnen Christa Drussnitzer und Christiane Tschabitscher, musikalisch begleitet von Manuel Graf (Klavier, Gesang) und Thomas Dullnig (Gitarre) sowie den Harmonix und den "Nix".

Viele Gäste

Unter den Gästen fanden sich Bürgermeister Gerhard Pirih mit Gattin Petronilla, sein Steinfelder Kollege Bürgermeister Ewald Tschabitscher, Ex-Bürgermeister von Ferndorf Andreas Staber mit Gattin, Anneliese Nickmann und Daniela Kofler.

Texte aus dem Leben

Christiane Tschabitscher bewegte mit berührenden Texten aus ihrem Buch „Von guten Mächten wunderbar geborgen“ das Publikum und beschrieb einfühlsam und tiefgründig verschiedenen Themen aus dem täglichen Leben. Christa Drussnitzer gab Episoden aus ihren „Spur´n meina Kindheit“ zum Besten und brachte die Zuhörer mit einem „wandelnden Kuhfladen“ oder einem „zwinkernden Jesus“ zum Lachen und regte mit dem berührenden Gedicht „Hamat sein oda hamatlos sein“ zum Nachdenken an.

Junge Musik

Ergänzt wurde der unterhaltsame Abend durch die Vokalgruppe Harmonix mit den Solisten Johannes Puchreiter, Lisa Truskaller, Benjamin Kerschbaumer, Caterina Krammer und Nikita Mataln. Mit ihren modernen Eigen-Arrangements untermalt mit dem Beatboxer Benjamin konnten die Gruppe das Publikum begeistern.
Abgerundet wurde der unterhaltsame Abend durch die Band „NIX“ mit Nikita (Gesang), Johannes (Gitarre) und Daniel Walter (Cajon).
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.