14.04.2016, 10:47 Uhr

Mozartkugelkomplott im Ortenburgerkeller verfolgt

Deckte das Mozartkugelkomplott auf: Manfred Baumann aus Hallein/Salzburg
SPITTAL. Gespannt hingen die Zuhörer im Ortenburgerkeller von Schloss Porcia an den Lippen von Manfred Baumann, der im Rahmen der Literatur-Pur-Reihe der Bibliothekarin Barbara Kreiner aus seinem jüngsten Krimi "Mozartkugelkomplott" vortrug. Begleitet wurde der frühere ORF-Abteilungsleiter wie immer von Stephanie Macheiner auf der Harfe, die die dramaturgischen Akzente musikalisch umsetzte.
Mit einer originalen Mozartkugel im Mund, gespendet von Kulturamtmitarbeiterin Gabi Obernosterer, sowie einem guten Tropfen von Sommelier Georg Mathiesl, verfolgten die Aufklärung des Mordes in Mozarts Geburtshaus Bezirkspolizeikommandant Johann Schunn und Rechtsanwalt Erich Roppatsch.
Weitere Gäste waren Büchereileiterin Astrid Arztmann und Musikschulleiter Hans Brunner, der Villacher Drucker Armin Kreiner und NEST-Mitarbeiterin Sabine Buglnig sowie die aus Tamsweg angereisten Eltern Renate und Josef Macheiner mit Schwägerin Anni Gruber.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.