10.07.2016, 00:39 Uhr

Swing Summer Night in alten Gemäuern

Die Big Band Gmünd mit den Sängerinnen Sigrun Schrettlinger-Rindlisbacher, Gabriele Kari und Monika Peitler sowie den Gastgebern Gertrud und Georg Rotter-Sorgo
GMÜND. Im mehr als 1.200 Jahre alten Amthof von Gertrud und Georg Rotter-Sorgo gab die von Johann Bärnthaler geleitete Bigband Gmünd ein eindrucksvolles Konzert. Unter dem Motto Swing Summer Night, das voll und ganz der lauen Sommernacht entsprach, wurde einmal mit dem begnadeten Pianisten Gert Prix an Udo Jürgens erinnert, zum anderen floss ein Teilerlös der Einnahmen an die von den Gastgebern unterstützte Kronendal Music Academy of Hout Bay in Südafrika - eine Musikschule, die unterprivilegierte Kinder durch Musikerziehung von der Straße und Kriminalität fernhalten will.

Die Gäste erhielten zum Dank für ihren Konzertbesuch jeweils zwei handgefertigte Kerzen aus Südafrika. Ergänzt wurden die Instrumentalisten von den stimmgewaltigen Sängerinnen Gabriele Kari, Sigrun Schrettlinger-Rindlisbacher und Monika Peitler.

Zu den Besuchern gehörten aus Gmünd Bürgermeister Josef Jury mit Gattin Renate, Vizebürgermeisterin Heidi Penker mit Gatten Hansjörg, Stadtrat Hubert Rudiferia und Gemeinderätin Sylvia Treven sowie Pfarrer Ante Duvnjak, der frühere WKO-Bezirksstellenleiter Anton Schaubach mit Gattin Isolde, Christian Kari (Kiwanis Club) sowie die Galeristen Margarete Miklautz und Jens und Tatjana August.

Aus Spittal kamen WOCHE-Geschäftsstellenleiter Ralf Kleinsasser mit Gattin Doris, die Ehefrau von Bezirkshauptmann Klaus Brandner, Eva-Maria, die Medizinerin Edeltraud Lenhard sowie der frühere Rechtsanwalt Heinrich Egger-Peitler mit Gattin Margit, aus Millstatt kam Günther Tragatschnig von den Bundesforsten, aus Lendorf Michaela und Robert Ebner von der gleichnamigen Greißlerei. Hans Lassnig, Leiter der befreundeten Kelag-Big Band, schaute mit seinen Söhnen Johann und Simon vorbei.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.