01.04.2016, 09:35 Uhr

Artgerechte Haltung von exotischen Haustieren

Auch das Pantherchamäleon ist ein exotisches Tier und muss artgerecht gehalten werden. (Foto: Margit Völtz/pixelio.de)
Reptilien, Schlangen und Spinnen zählen wahrlich nicht zu den Kuscheltieren unter den Haustieren. Dennoch gibt es zahlreiche Halter, die fasziniert sind von den Exoten. Wenn auch Sie vorhaben, sich ein solches exotisches Tier in Ihr Zuhause zu holen, gibt es einige Dinge, die Sie für die Haltung unbedingt beachten sollten.

Tierhaltungsverordnung
Bestimmte Mindestanforderungen an Zimmertemperatur, Luftfeuchtigkeit sowie Beleuchtung eines Terrariums und viele mehr sind in der Tierhaltungsverordnung gesetzlich verankert. Zudem sind seit 2005 ausnahmslos alle Reptilien in Österreichs Haushalten meldepflichtig. Für die Anmeldung benötigen die Halter eine Herkunftsbescheinigung für das Tier. Damit können sie nachweisen, dass es sich bei dem gekauften Reptil nicht um ein Wildtier handelt, sondern um eine Nachzucht. Ein weiterer Schritt zum Schutz der Tiere: Ab 1. April sind Kaufbörsen mit Wildtieren verboten.

Wie der Welttierschutztag eingeführt wurde, lesen Sie hier.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.