24.06.2016, 10:35 Uhr

Dort, wo das Mölltal beginnt ...

Anfang Juni fand im neu gestalteten Gemeindeamt in Mühldorf ein Tag der offenen Tür statt. (Foto: Gemeinde Mühldorf)

Seinen Namen erhielt Mühldorf durch die vielen Mühlen, die Bauern am Mühldorfer Bach errichteten.

Die Gemeinde Mühldorf liegt auf einer Seehöhe von 580 bis 2965 Metern. Neben Sehenswürdigkeiten, wie der Pfarrkirche Mühldorf, landschaftlichen Besonderheiten, wie der Mühldorfer Alm und Naturschauspielen in der Barbarossaschlucht, hat die Gemeinde mit einer Mountainbike-Strecke und dem "The Rock" - Kletterpark auch sportlich für Einheimische und Urlauber allerhand zu bieten.

Landgemeinde
Die Gemeinde ist eine Landgemeinde, die sich aus Landwirtschaft, Gewerbe und Fremdenverkehr zusammensetzt. Im Gewerbe dominieren die zwei Mühlen und das holzverarbeitende Gewerbe mit einem Sägewerk und vier holzverarbeitenden Betrieben.
Im landwirtschaftlichen Bereich überwiegt die Viehhaltung. Der Fremdenverkehr weist eine Nächtigungsrate von jährlich 15.000 Übernachtungen auf. Im Sommer ist Mühldorf Wander- und Erholungsgebiet. Im Winter bieten die umliegenden Schigebiete eine Vielfalt an Möglichkeiten zur sportlichen Betätigung.

Im neuen Gewand
Anfang Juni präsentierte sich das neu gestaltete Gemeindeamt in Mühldorf von seiner besten Seite. Bei einem Tag der offenen Tür konnten sich die Bürgerinnen und Bürger der Gemeinde über die Neuerungen im Gemeindeamt informieren. Die optischen Veränderungen des Gebäudes wurden mit großem Interesse und durchwegs positiv aufgenommen.
Gleichzeitig hatte auch die Gemeinde selbst einen weiteren Grund zu Freude, als offiziell seitens der Kärntner Landesregierung den Gemeindevertretern die Tafel „Gesunde Gemeinde“ übergeben wurde.

Wanderung durch die Barbarossaschlucht
Ein herrliches Naturschauspiel können Wanderer in der Barbarossaschlucht bei Mühldorf bewundern. Die Wanderung dauert etwa 90 Minuten. Stege und Brücken überwinden dabei die Wasserfälle und Kaskaden des Bergbaches. Wer möchte, kann natürlich an heißen Tagen im eisigen Bergwasser Abkühlung suchen. Gelegt wurde der Steig durch die Schlucht bereits im Jahr 1899 durch Andreas Klinzer, der mit dem 800 Meter langen Weg eine große Chance für die Zukunft im Fremdenverkehr sah.

Mountainbike-Strecke auf der Mühldorfer Alm
Die Mountainbike-Strecke über die Mühldorfer Alm erfreut sich großer Beliebtheit und zieht alljährlich Radsportfans zur legendären „Mühldorfer Almtrophy“ an. Die 11 Kilometer lange Mountainbike-Strecke führt vom Ortskern von Mühldorf direkt auf die Mühldorfer Alm, wo sich auch das Ziel der „Almtrophy“ die bewirtschaftete „Klinghütte“ befindet. Dazwischen sorgen 1.000 Höhenmeter, trickreiche Kurven und rasante Anstiege für genügend Fahrspaß und Adrenalinschübe.
Ein besonderes Highlight findet sich etwa auf Mitte der Strecke: der „Almkühlschrank“ der Gemeinde Mühldorf, mit dem auch unterwegs für die notwendige Erfrischung gesorgt ist. Die Mühdorfer Almtrophy findet auch heuer am 14. August statt. Interessierte können sich schon unter www.eisenwadl.com jetzt ihren Startplatz für die Almtrophy sichern.

5. Mühldorfer Gulaschfest
Am 3. Juli wird wieder das Gulaschfest bei Friedl’s Fisch- und Radltreff veranstaltet. Friedl und sein Team freuen sich auf viele Gulaschbegeisterte!
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.