20.05.2016, 08:00 Uhr

Internationale Coaches trainieren Kärntner Sportholzfäller in Litzlhof

Michael Neuschitzer aus Krems will bei der Rookie-Weltmeisterschaft in Tirol erneut aufs Podest (Foto: Stihl)

Michael Neuschitzer will bei der Rookie-WM in Tirol erneut aufs Podest.

LENDORF. In der Landwirtschaftlichen Fachschule (LFS) Litzlhof in Lendorf flogen die Späne: Der Kanadier Stirling Hart und der Brite Andrew Evans waren zu Besuch, um mit den heimischen Sportholzfällern für die kommende Wettkampfsaison der Stihl Timbersports Series zu trainieren. Der 21-jährige Michael Neuschitzer aus Krems in Kärnten bereitete sich auf seinen wichtigsten Bewerb vor: die Rookie-Weltmeisterschaft in St. Johann / Tirol.

Podestplatz als Ziel

Am 25. Mai will sich der Nachwuchssportler gegen sieben Athleten verschiedener Nationen durchsetzen. Sein Ziel: erneut einen Podestplatz für Österreich zu holen. Vergangenes Jahr erkämpfte er sich in Florenz die Bronzemedaille. Am 26. Mai, einen Tag nach der Rookie-WM, treffen schließlich die weltbesten Sportholzfäller bei der Stihl Timbersports Champions Trophy aufeinander.

Schlüssel zum Erfolg

Neuschitzer fand vor etwa zwei Jahren in der LFS Litzlhof zum Sportholzfällen. Nach nur einem Jahr Training wurde er österreichischer Rookie-Vizemeister und schaffte bei der Rookie-WM in Florenz den Sprung aufs Podest. Dass er sich bereits nach so kurzer Zeit mit internationalen Nachwuchsgrößen messen kann, liegt für Neuschitzer einerseits an seiner guten körperlichen Konstitution und andererseits an seiner Begeisterung für den Sport. Präzision, Ausdauer und Technik sind für den Kärntner der Schlüssel zum Erfolg. Dafür wird jede Woche ein- bis zweimal trainiert. Bei der diesjährigen Rookie-WM in Tirol möchte Neuschitzer vor heimischem Publikum erneut aufs Podest.

Coaches aus Kanada

Der 26-jährige Stirling Hart aus Kanada hat bereits mit acht Jahren seine Leidenschaft fürs Sportholzfällen entdeckt. Beim Trainingscamp in der LFS Litzlhof zeigte er den jungen Nachwuchssportlern, worauf es bei den einzelnen Disziplinen ankommt. An der Motorsäge geht es zum Beispiel um das Gefühl für das Zusammenspiel von Maschine und Holz; wer die Säge nicht im richtigen Drehzahlbereich führt, verliert wichtige Hundertstelsekunden.
Die Tipps von Andrew Evans wurden bei der Disziplin Stock Saw gleich umgesetzt. Hier werden mit einer Profi-Motorsäge zwei Scheiben von einem 40 Zentimeter starken Holzblock geschnitten. Dabei ist darauf zu achten, dass die Scheiben – auch Cookies genannt – eine bestimmte Stärke besitzen; sind sie zu schmal, können sie brechen; sind sie zu stark, besteht die Gefahr, die Markierung auf dem Block zu verletzen. Beides führt zur Disqualifikation in der Disziplin.

Zur Person:

Name: Michael Neuschitzer
Wohnort: Krems in Kärnten
Geburtsdatum: 18. März 1995
Beruf: Landmaschinentechniker
Familienstand: ledig
Größe: 1,92 m
Gewicht: 115 kg
Sportholzfäller seit: 2014
Erfolge: Bronzemedaille Stihl Timbersports-Rookie-WM 2015
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.