09.09.2016, 08:12 Uhr

Kunstflieger Hannes Arch tödlich verunglückt

Hannes Arch ist tödlich verunglückt (Foto: ripu)

Hubschrauber stürzte in Schobergruppe in Hohen Tauern ab.

HEILIGENBLUT. Laut ersten Informationen ist Kunstflieger Hannes Arch (49) heute in den frühen Morgenstunden in der Schobergruppe tödlich verunglückt. Er ist mit einem Hubschrauber, den er selbst geflogen hat, abgestürzt. Eine zweite Person wurde schwerst verletzt.

Maschine zerschellt

Laut ORF Kärnten wollte er Almhütten im hochalpinen Gelände mit Lebensmitteln versorgen. Gegen 21 Uhr wollte er von der Elberfeldhütte in der Schobergruppe zurück nach Salzburg fliegen, kurz nach dem Start zerschellte der Hubschrauber allerdings an einer Felswand. Laut Polizei sei die Ursache noch unklar, auch die Wetterbedingungen wären optimal gewesen.

Seit Stunden im Einsatz

Die Einsatzkräfte machten sich noch in der Nacht zur Absturzstelle auf. Insgesamt 41 Bergretter waren laut Polizei vor Ort, für Arch kam jede Hilfe zu spät. Ein Mitflieger, dessen Identität noch unbekannt ist, wurde schwerst verletzt. Die Einsatzkräfte befinden sich noch vor Ort.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.