08.06.2016, 10:25 Uhr

Marktgemeinde Kleblach-Lind - Zwei Flußseiten, eine Gemeinde

Von weiter oben hat man einen traumhaften Blick auf Kleblach-Lind. (Foto: Gemeinde Kleblach-Lind)

Reich an kulturellen und geografischen Besonderheiten. In Kleblach-Lind gibt es viel zu entdecken.

KLEBLACH-LIND. Der Name des Drautaler Ortes Lind stammt von der Baumart Linde. Im Zentrum von Lind befindet sich das Wallnerhaus, ein einstiges Gewerkenhaus aus dem 15. Jahrhundert. Die wunderschöne Pfarrkirche Lind im Drautal ist dem heiligen Bartholomäus gewidmet. Die Orte Kleblach und Lind sind durch die Drau getrennt und in Kleblach befindet sich das Naherholungsgebiet Baggersee Kleblach.

Geschichtliches

Oberhalb von Lind gibt es zwei Burgruinen, die zwischen dem 11. und 12. Jahrhundert errichtet wurden. Sie zeugen von der Herrschaftsgeschichte der Gemeinde. Sie gehörten Gefolgsleuten der Grafen von Görz-Tirol, die sich nachweisbar seit 1166 nach Lind nannten.
Sowohl die Land- und Forstwirtschaft als auch der Bergbau waren für einige Jahrhunderte maßgeblich für die wirtschaftliche Entwicklung der Ortschaften. Das heutige Gemeindeamt, das Wallnerhaus, erinnert noch an die Zeit des Bergbaus.
1850 konstituierte sich die Gemeinde Lind. 1902 wurde die Katastralgemeinde Blaßnig abgespalten und als Ortsgemeinde Kleblach selbstständig. 1964 wurden die beiden Gemeinden unter ihrem heutigen Namen vereinigt.

Wanderbares Kleblach-Lind

In der Berglandschaft um Kleblach-Lind befinden sich einige wunderschöne Wandertouren, wie der Wanderweg Nr. 270, der auf die Lindner Alm führt. Wer möchte, kann danach weiter über den Weg 268 auf den Latschur wandern.
Von der Radlberger Alm aus kann man den Stagor auf einer Seehöhe von 2.289 Metern erreichen.

Daten und Fakten über die Gemeinde:

Einwohner: 1.184
Fläche: 62,98 Quadratkilometer
Mittlere Seehöhe: 570 Meter
Gemeindegliederung:
Kleblach-Lind ist in die zwei Kastralgemeinden Blaßnig und Lind gegliedert. Das Gemeindegebiet umfasst folgende zehn Ortschaften: Bärnbad, Blaßnig, Kleblach, Lengholz, Leßnig, Lind im Drautal, Obergottesfeld, Pirkeben, Radlberg, Siflitz

Mandatare seit dem 20.03.2015 im Gemeinderat:
Bürgermeister: Manfred Fleißner (ÖVP)
Vizebürgermeister: Hermann Schluder (ÖVP)
Vizebürgermeister: Andreas Guggenbichler (SPÖ)
Alfred Brunner (FPÖ)

Die Vereine der Gemeinde Kleblach-Lind sind vielfältig

Die Gemeinde Kleblach-Lind zeichnet sich durch eine hohe kulturelle Vielfalt und zahlreiche Vereine aus, die Brauchtum, Tradition, Sport und Moderne verbinden. Teil davon sind unter anderem die Trachtenkapelle Lind, die Sportverein Union Lind, die Feuerwehr Kleblach-Lengholz und viele weitere.

Lesen Sie dazu auch:

* Kleblach-Lind: Neue Freizeit- und Erholungsanlage
* Kleblach-Lind: Kirche St. Bartholomäus
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.