13.04.2016, 15:46 Uhr

Stammtisch zur allgemeinen Sicherheit

Die Teilnehmer des Sicherheitsstammtisches möchten die Einsatzabläufe optimieren, um im Ernstfall noch besser zusammenarbeiten zu können (Foto: eggspress)

Regelmäßige Treffen von Einsatzorganisationen sollen Zusammenarbeit im Ernstfall verbessern.

BALDRAMSDORF. Erst voriges Jahr, beim Brand auf der Göriacher Alm und beim Jahrhundert-Schneefall im Jahr 2014 hat man gesehen, wie wichtig eine gut funktionierende Zusammenarbeit aller Organisationen im Katastrophenfall ist. Deshalb haben Vertreter der Blaulichtorganisationen, Institutionen und Behörden im Bezirk einen ersten Sicherheitsstammtisch im Gasthof Hopfgartner abgehalten.

Künftig regelmäßig

Der von Bezirkshauptmann Klaus Brandner initiierte Sicherheitsstammtisch soll einerseits dem Kennenlernen der verschiedenen Personen dienen, andererseits geht es um den Informationsaustausch und die Optimierung von Einsatzabläufen, um im Ernstfall noch besser und effizienter zusammenarbeiten zu können.
Künftig soll dieses Zusammentreffen ein- bis zweimal pro Jahr stattfinden.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.