04.08.2016, 10:02 Uhr

Zwölf geförderte Mietwohnungen in Oberdrauburg

Im Beisein von Landeshauptmann-Stellvertreterin Gaby Schaunig und Bürgermeister Stefan Brandstätter erfolgte der Spatenstich für zwölf soziale Wohneinheiten der Vorstädtischen Kleinsiedlung in Oberdrauburg (Foto: Büro LHStv.in Schaunig)

Oberdrauburg: Spatenstich für zwölf soziale Wohneinheiten in der Kirchgasse.

OBERDRAUBURG (schön). Gestern, Mittwoch, erfolgte der Spatenstich für zwölf soziale Wohneinheiten der Vorstädtischen Kleinsiedlung in Oberdrauburg.

Zentrale Lage

Die geplante Wohnanlage in der Kirchgasse besticht vor allem mit ihrer zentralen Lage. „Mit ihr wird die Infrastruktur, das soziale Wohnen und das Generationenwohnen realisiert“, betont Landeshauptmann-Stellvertreterin Gaby Schaunig. „Erwähnenswert ist zudem, dass hier historisch wertvolle Bestandsobjekte in den Neubau eingebunden werden“, hebt Schaunig ebenfalls hervor.

Schlüsselübergabe: Juli 2017

Die gesamten Baukosten betragen 1,9 Millionen Euro. Die Schlüsselübergabe ist für Juli 2017 geplant. Beim Spatenstich für das neue Wohnbauprojekt waren Bürgermeister Stefan Brandstätter und Vertreter der Vorstädtischen Kleinsiedlung mit dabei. „Die gesellschaftlichen Veränderungen erfordern neue Konzepte des Wohnens sowie eine ökologisch schonende Bauweise“, waren sich heute alle Verantwortlichen einig.

Zur Sache:

Im Jahr 2016 wurden 296 Wohneinheiten genehmigt, weitere 782 Wohneinheiten aus dem Wohnbauprogramm 2016 sind offen. „Das ergibt Investitionen von rund 162 Millionen Euro“, sagt Schaunig.

2017 sind 584 Wohnbauprojekte mit einer Gesamtinvestition von 87,6 Millionen Euro geplant. „Ziel ist es, leistbares Wohnen in Kärnten zu schaffen“, betonte Schaunig.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.