18.07.2016, 10:05 Uhr

IZ-Wölfe gewinnen erstes inklusives Fußballturnier

vorne: Sandro, Maximilian, Klaus, Lukas hinten: Christian Ebner (Trainer), Anna-Lena, Kathrin, Martin IZ-Wölfe A – Turniersieger LöwenCup 2016 (Foto: KK)

Sechs Teams traten im Goldeck Stadion gegeneinander an.

SPITTAL. Im Goldeck Stadion Spittal fand das 1. Kärntner Fußballturnier für Sportler mit intellektueller Beeinträchtigung statt. Veranstaltet wurde das Turnier vom Verein Special Olympics - Herzschlag Kärnten, in Zusammenarbeit mit dem Integrationszentrum Rettet das Kind Seebach und dem SVS Spittal.

Sechs Teams am Feld

Neben der U10 und der U11 des SVS Spittal/Drau war es möglich, je ein Team der Lebenshilfe Wolfsberg und der Diakonie Waiern sowie zwei Teams des IntegrationsZentrums Seebach zum sportlichen Wettstreit einzuladen.

Spaß kam nicht zu kurz

Hohe Motivation, Team- und Kampfgeist der Sportler trugen dazu bei, den zahlreichen Fans im Stadion, spannende und großartige Partien zeigen zu können. Neben dem Wettstreit kam auch der Spaß bei allen Anwesenden nicht zu kurz. Die durchwegs gelungene Veranstaltung konnte durch die nachfolgende Siegerehrung und das anschließende gemütliche Beisammensein bei Speis und Trank stimmungsvoll ausklingen.

Seebach gewonnen

Der sportliche Wettkampf - der LöwenCup 2016 - wurde von den „IZ-Wölfen“ mit dem ersten (IZ-Wölfe A) und vierten Platz (IZ-Wölfe B) würdig beendet. Außerdem wurde Maxi vom Integrationszentrum mit gesamt 13 Treffern zum Torschützenkönig des Turniers gekürt und erhielt für seine außergewöhnliche Leistung ein Originaltrikot der Wiener Austria.

Dank an Unterstützer

Petra Gabriele Köfer, pädagogische Leiterin des Integrationszentrums, bedankt sich bei allen Beteiligten, besonders bei den zahlreichen ehrenamtlichen Helfern des SVS Spittal für die Unterstützung. Besonders aber bei Erich Hober vom Verein Special Olympics - Herzschlag Kärnten, bei Wolfgang Oswald, Regina Schretter und Astrid Ampferthaler für Organisation und Ablauf. "Außerdem bedanken wir uns bei den großzügigen Spendern Fleischerei Koch, Kärntnermilch, AGM, SGS Heizungstechnik und der Stadtgemeinde Spittal", so Köfer.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.