09.03.2016, 08:30 Uhr

KFV-Präsidentenwahl: Das soll sich ändern

Am 11. März wird der Präsident des Kärntner Fußballverbandes gewählt (Foto: KK)

Welche Veränderungen wünschen sich die Oberkärntner Fußballvereine vom KFV-Präsidenten?

BEZIRK (schön). Am 11. März findet die KFV-Präsidentenwahl statt. Mit Helmut Kirisits, Klaus Mitterdorfer und Werner Lippitz treten drei Kandidaten zur Wahl an. Doch: Was soll sich laut den Oberkärntner Vereinen ändern? Die WOCHE fragt bei zwei davon nach.

Mehr KFV-Präsenz

SV Spittal-Coach Mario Brenter ist für eine bessere Regelung im Strafsenat. "Bei Strafen aufgrund von roten Karten sollte es einen Unterschied machen, ob jemand schon 20 Mal ausgeschlossen wurde oder erst das erste Mal." Auch wünscht er sich mehr KFV-Präsenz. "Schön wäre, wenn der neue Präsident die Vereine öfters besucht und nachfragt, wie es dem Verein geht oder ob er Hilfe braucht."

Maximal drei Legionäre

Dem stimmt Askö Gmünd-Trainer Rudolf Schönherr nicht zu. "Ob der Präsident vor Ort ist oder nicht, ist für mich nicht wirklich wichtig." Wichtig sei ihm jedoch folgendes. "Ich würde mir wünschen, dass Kärntner Liga-Vereine in Zukunft nicht mehr als drei Legionäre haben dürfen und eine Nachwuchsmannschaft haben müssen." Da die Kärntner Liga das Sprungbrett für junge Sportler sein sollte, sei diese Veränderung notwenig. "Dann würden künftig auch jene Vereine, die am fleißigsten arbeiten, die besten sein und nicht jene, die am meisten Geld haben.

Zur Wahl:

Wahltermin: Freitag, 11. März
Wahlort: Congresscenter Villach
Wahlberechtigt: 182 Kärntner Fußballvereine, jeder Verein hat eine Stimme
Stimmabgabe In geheimer Wahl
Wahlsieger: Jener Kandidat, der 50 Prozent plus eine Stimme erhält
Stichwahl: Sollte im ersten Wahldurchgang kein Kandidat die 50 Prozent plus eine Stimme erreichen, so findet zwischen jenen zwei Kandidaten, welche die meisten Stimmen erhalten haben, eine Stichwahl statt

Zu den Kandidaten:

Helmut Andreas Kirisits

Geboren am: 12. Mai 1954 in Wolfsberg
Familienstand: Verheiratet
Gattin: Herta
Kinder: Michael, Alexander
Wohnhaft: Wolfsberg
Beruf: Direktor der Volksschule Wolfsberg - Bildungswelt Maximilian Schell
Hobbys: Golf
Wahlantragsteller: SV Raika Griffen Rast
Wahlantragsunterstützer: SV Lendorf, SV Obermillstatt, SV Stockenboi, Mondi Frantschach, ATSV Wolfsberg, SC St. Stefan, SV Eitweg, SC Eisenkappel, St. Peter/Wallersberg

Klaus Mitterdorfer

Geboren am: 22. September 1965 in Friesach
Familienstand: Verheiratet
Gattin: Susanne
Kinder: Anna Maria, Moritz
Wohnhaft: Althofen
Beruf: Jurist und stellvertretender Direktor der Ärztekammer für Kärnten
Hobbys: Laufen, mit Hund Emely spazieren gehen
Wahlantragsteller: SK Treibach
Wahlantragsunterstützer: Annabichler Sportverein, SC Ebental, SV Weitensfeld, SC Launsdorf, SV Straßburg, SV Gurk, SC Kappel, SV Kraig, SV Glanegg, Friesacher AC, GSC Liebenfels, Atus Guttaring, SV Magdalensberg

Werner Lippitz

Geboren am: 3. Jänner 1946 in Lavamünd
Familienstand: Verheiratet
Gattin: Yvette
Kinder: Wolfgang, Petra
Wohnhaft: Villach
Beruf: Gastwirt
Hobby: Fußball
Wahlantragsteller: RZ Pellets WAC
Wahlantragsunterstützer: Neun Unterkärntner Vereine

Mehr zu diesem Thema
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.