19.09.2016, 18:00 Uhr

SV Seeboden feiert zwei Jubiläen

Aktuell befindet sich die Kampfmannschaft des SV Seeboden auf dem vierten Platz der Unterliga West (Foto: KK)

Am Wochenende wird gefeiert - und zwar: "65 Jahre SV Seeboden" und "10 Jahre Sportarena Seeboden".

SEEBODEN (schön). Der SV Seeboden feiert am kommenden Sonntag, 25. September, um 11 Uhr mit einem kleinen Festakt in der Sportarena Seeboden zwei Jubiläen: „65 Jahre SV Seeboden" und „10 Jahre Sportarena Seeboden“. Im Anschluss daran findet ein U7- und ein U8-Turnier statt.

Seit 1951 SV Seeboden

Seit 1951 wird in Seeboden laut SV Seeboden-Obmann Herbert Brugger offiziell Fußball, Handball und Tischtennis gespielt sowie im Winter gerodelt und Ski gelaufen. "Als Hauptsportart entwickelte sich immer mehr der Fußball, wo man im Laufe der Zeit mit der Spielstätte von der heutigen Festwiese im Seezentrum nach Seebach wanderte und endgültig auf der Dobra die Heimstätte fand", weiß er.

Jugendarbeit im Mittelpunkt

Ab den 90er-Jahren beeinflussten die Brugger-Brüder in sportlichen und wirtschaftlichen Belangen die Vereinsentwicklung. "Die Jugendarbeit rückte immer mehr in den Mittelpunkt, sodass wir in Oberkärnten seit längerer Zeit schon zu den Vereinen mit den meisten Kinder- und Jugendmannschaften zählen", sagt ein stolzer Obmann. "Durch das Ausrichten von Nachwuchsturnieren auf Rasen und in der Halle fördern wir auch die sportliche Entwicklung der teilnehmenden Mannschaften", fügt er hinzu.

Konstante Leistungen

Die Kampfmannschaft, die laut Brugger Aushängschild jedes Fußballvereines ist, entwickelte sich immer in kleinen Schritten weiter."Im Jahre 2002 gelang der erstmalige Aufstieg in die Unterliga West", erinnert er sich zurück. Nachdem die Konsolidierungsphase nach zweimaligen Abstieg (2005 und 2008) überstanden war, gehöre man seither zum soliden Stamm der Unterliga West. "Jedes Jahr gelang es, junge Eigengewächse in die Erste einzubauen, sodass die Seebodner unter Trainer Flocki Florjancic das jüngste Team in der Unterliga stellen." Zusätzlich sei wegen der großen Anzahl von nachdrängenden jungen Spielern dieses Jahr erstmals eine zweite Kampfmannschaft in der 2. Klasse B angemeldet worden. "Dieses Team liegt von Anfang an im Mittelfeld der Tabelle", sagt Brugger.

Sektion Tischtennis

Die Tischtennissektion sei zwar deutlich kleiner als die Hauptsektion Fußball, aber von den Resultaten her eindeutig erfolgreicher. "Seit den 80er-Jahren spielen die Seebodener Tischtennisler in mehreren Ligen in Kärnten mit und erzielten etliche Landesmeistertitel." Namen wie Christopher Pucher, Alfred Flecker, Wolfgang Pertl und Alexander Rems seien in Kärntens Tischtennishallen ein Begriff.

Skisport in Seeboden

Der Skisport erlebte, so Brugger, Mitte der 70er-Jahre durch den Bau des Tschiernockliftes einen tollen Aufschwung. "Durch die schneearmen Winter und die Schließung des Winterbetriebes 1983 wich man zuerst in die Innerkrems und seit mehreren Jahren auf das Goldeck aus. Durch die Kooperation mit der SG Spittal haben die Seebodener Kinder und Jugendlichen auch die Möglichkeit, an 'richtigen' Skitrainings teilzunehmen und bei landesweiten Rennen an den Start zu gehen."

Vielseitig nutzbare Anlage

Für Brugger ist die Sportarena Seeboden eine vielseitig nutzbare Sportanlage. "Für die Fußballer ist ein kleines Stadion, für die Tischtennisler eine praktische Ausweichtrainingsstätte, für die ÖSV-Asse Marco Schwarz, Mathias Mayer ein idealer Sommertrainingsstützpunkt und für die Klangschalen-Energetiker ein Ort der Ruhe und Entspannung."
Durch Initiative sowie Planungs- und Umsetzungsarbeit vom Verein wurde die Sportarena am 23. September 2006 eröffnet. "Was sich seither ereignet und 'abgespielt' hat, ist für unsere Region einzigartig." So waren die Nationalmannschaft von Ghana und viele bekannte Profi-Mannschaften wie Borussia Mönchengladbach, Sparta Prag, Napoli, Athen, Dinamo Moskau, Udinese oder Austria Wien in Seeboden zu Gast.

Zum Jubiläum:

Das Jubiläum "65 Jahre Sportverein Seeboden" und "10 Jahre Sportarena Seeboden" wird am Sonntag, 25. September, ab 11 Uhr gefeiert.

Nach dem Festakt unter Mitwirkung von Landeshauptmann, Bürgermeister, ASVÖ-, KFV- und TT-Präsident, Gemeinderäten sowie der großen Sportfamilie findet ein U7- und ein U8- Fußballturnier statt.

Besucher und Interessierte sind laut SV Seeboden-Obmann Herbert Brugger in der Sportarena herzlich willkommen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.