11.05.2016, 13:26 Uhr

Finalisten für 1. Kärntner Nudel Award stehen fest

Die Probe-Esser mit Albin Brunner, Gerhard Pirih, Adolf Lackner, Hartmut Prasch, Günter Brunner, Siggi Neuschitzer, Wolfgang Hinteregger und Jürgen Sternath

Vorjury hat sich durch 15 Rezepte getestet. Einsender kochen am 24. Mai bei Finale im Schloss ihre Gerichte selbst.

SPITTAL (ven). Albin und Günter Brunner machten es spannend: In einer Blindverkostung - der Einsender wurde erst am Schluss bekannt gegeben - wählte eine sechsköpfige Jury die fünf Finalisten für den ersten Kärntner Nudel Award aus.

Der Sieger der Test-Esser: "Kletzennudel Surprise" von Horst Mitterschaider aus dem Babyhotel Trebesing. Nun gilt es, die Jury im Finale am 24. Mai im Schloss Porcia zu überzeugen. Dort werden die Einsender ihre Rezepte nämlich selbst kochen und zubereiten.

Insgesamt 15 verschiedene Rezepte mit Kärntner Nudeln aus rund 50 Einsendungen aus ganz Österreich wurden von einer Vorjury - bestehend aus Wolfgang Hinteregger (Hinteregger Hotels Katschberg), Siggi Neuschitzer (Babyhotel Trebesing), Hartmut Prasch (Museum für Volkskultur), Jürgen Sternath (Küchenleiter des Krankenhauses Spittal), Bürgermeister Gerhard Pirih, HLW-Direktor Adolf Lackner, Verena Niedermüller (WOCHE), Andrea Steiner (Kleine Zeitung) - verkostet und bewertet. Das Grundprodukt bildete immer eine Nudelsorte aus dem Hause Brunner. Zubereitet haben die Gerichte 17 Schüler der dritten Klassen der HLW unter Fachvorständin Madeleine Müller und Erika Rieser.

"Die 15 Rezepte werden aber auf jeden Fall in unserem Kochbuch präsentiert, ebenso die einsendenden Betriebe", so Albin Brunner. Kriterium bei der Auswahl waren Kreativität und Geschmack. "Wir wollen der Gastronomie Ideen liefern, dass die Kärntner Nudeln nicht nur klassisch als 'Hausmannskost' mit brauner Butter und Salat zubereitet werden kann", ergänzt Günter Brunner. Man möchte so die Vorurteile eines "Convenience-Produktes" aus dem Weg räumen, denn: "Es ist Aufgabe des Koches, aus dem Grundprodukt etwas Neues und Kreatives zu machen", so Albin Brunner.

Das Finale verspricht auf jeden Fall ein spannendes zu werden. Übrigens: Das Kochbuch mit den 15 Rezepten wird auch am Kärnten-Tag auf der Wiener Wiesen präsentiert werden.

Die Top 5:

1: Kletzennudel "surprise" mit Birnen-Knusperschokoparfait, Birnenchutney und Minzhonig von Horst Mitterschaider, Babyhotel Trebesing
2: Kasnudel auf Bärlauch-Püree und Karotten-Champignon-Gemüse von Bernd Huber, Flattacher Hof
3: Kärntner Kasnudel in Cornflakes Panade, Butterbrösel und hausgemachtem Apfelmus von Christoph Peskorwejna, Restaurant Panorama
4: Kärntner Fleischnudeln mit Knollensellerieschaum, rosa Sauerkraut und knuspriger Speckhöip von Gerald Höfinger, Bezirksseniorenheim Engerwitzdorf
5: Tomatenmozzarellanudel mit Pak Choi und Spargel

Die Jury:

Wolfgang Hinteregger (Hinteregger Hotels Katschberg)
Siggi Neuschitzer (Babyhotel Trebesing)
Bürgermeister Gerhard Pirih
Direktor des Museums für Volkskultur Hartmut Prasch
Küchenleiter des Krankenhauses Spittal Jürgen Sternath
Andrea Steiner (Kleine Zeitung)
Verena Niedermüller (WOCHE)

Bewertet wurde nach einem Punktesystem; ein bis zehn Punkte für die Zusammensetzung der Speise (Idee), sowie ein bis zehn Punkte für den Geschmack
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.