16.06.2016, 18:00 Uhr

Im Ausland Berufsluft schnuppern

Paul Renner-Martin, Bürgermeister Gerhard Pirih, Diana Weidacher und Merima Rovcanin (von links) (Foto: eggspress)

In Spittal und Löhne geht der Praktikantenaustausch heuer in die dritte Runde.

SPITTAL, LÖHNE. Heuer geht der Praktikantenaustausch zwischen der Stadtgemeinde Spittal und ihrer Partnerstadt Löhne in die dritte Runde. „Wir geben dadurch jungen Leuten eine Chance, in einem anderen Land selbstständig Berufs- und Lebenserfahrung zu sammeln. Das ist für sie ein wichtiger Schritt zum Erwachsenwerden“, erklärt der Initiator Bürgermeister Gerhard Pirih.

In deutschen Unternehmen

Knapp drei Wochen (11. Juli bis 29. Juli) werden heuer Merima Rovcanin, Diana Weidacher (beide HAK Spittal) und Paul Renner-Martin (HTL Villach) in Löhne verbringen. „Ich freue mich auf die Erfahrung, in einer neuen Umgebung ein Praktikum zu machen und zu sehen, wie es ist, wenn man auf sich allein gestellt ist. Vom Praktikum erwarte ich mir, dass ich einiges mit für weiteren Berufs- und Schulweg mitnehmen kann“, sagt die die 17-jährige Rovcanin, die ihr Praktikum bei der Firma SMV-Sitzmöbel absolvieren wird.

Leben selbst einteilen

Weidacher darf bei Hermes Fulfilment Berufsluft schnuppern: „Für mich ist es spannend, das Leben mal weg von daheim selbst einteilen zu dürfen und neue Leute kennenzulernen. Außerdem ist es eine interessante Erfahrung, einmal mit anderen Jugendlichen zusammenzuleben“, so die 17-Jährige.
Renner-Martin wird bei der Möbel- und Objekttischlerei Rullkötter Joberfahrung sammeln: „Am meisten freue ich mich auf die Arbeit bei der Tischlerei und die Leute, die ich dort kennenlernen werde. Ich erwarte mir tiefere Einblicke in die Möbelproduktion und die verwendeten Maschinen. Außerdem möchte ich von dieser Auslandserfahrung profitieren und meinen Horizont erweitern.“

Zusammenhalt gestärkt

Aus Löhne kommen stattdessen Lea Grothe (16 Jahre) – sie absolviert ihr Praktikum bei der Kärntnermilch in der Verwaltung und Produktion –, die 16-jährige Vanessa Patzak (bei Merck im Verwaltungsbereich) und Ann-Kathrin Krüger (20 Jahre), die im Rathaus in der Verwaltung eingesetzt wird, nach Spittal.
Die Partnerschaft zwischen Spittal und Löhne besteht nun schon seit 43 Jahren. Mit dem Austauschprojekt soll der Zusammenhalt noch mehr gestärkt und auch von den Jugendlichen gelebt werden.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.