03.05.2016, 14:00 Uhr

Zurück zu den Wurzeln

Lars und Nadine Velten vor ihrem Gästehaus Bärwald

Lars Velten kam vor 18 Jahren nach Kärnten zurück, um den Familienbetrieb weiterzuführen.

SEEBODEN (ven). Lars Velten ist Deutscher - aber im Herzen Österreicher. Seit 18 Jahren betreibt er in Seeboden den Familienbetrieb "Gästehaus Bärwald".

Gebürtiger Kärntner

Geboren wurde er in Villach. Als Velten sieben Jahre alt war, gingen seine Eltern - seine Mutter Irene, geb. Bärwald, ist Seebodenerin, sein Vater Lothar Velten Deutscher - nach Deutschland zurück. Velten machte dort sein Abitur in Wirtschaft und Verwaltung, hat aber recht früh entschieden, wieder nach Kärnten zurück zu kommen. "Es war für mich klar, dass ich den Familienbetrieb, den derweil meine Tante Gertrud führte, übernehmen werde", sagt er. Also schloss er noch eine Ausbildung als staatlicher Betriebswirt an und hat in einem großen Vier-Sterne-Haus Hotelfachmann gelernt.

Frau kommt mit

1997 kam der Tag, an dem er wieder nach Kärnten zog. "Meine Frau Nadine wollte von vornherein mit, sie hat hier auch eine Ausbildung als Touristikkauffrau gemacht", erzählt er. Es sei wichtig, die Familie als Unterstützung zu haben, denn alleine schaffe man es nicht. "Alleine die ganzen Auflagen und Kosten, man braucht Personal", sagt er.

Betrieb hochgewirtschaftet

Zuerst sah er sich den Betrieb, der wirtschaftlich nicht gut da stand, an und arbeitete gemeinsam mit seiner Tante. "2001 haben wir uns dann entschieden, den Betrieb trotz aller Konsequenzen zu übernehmen. Wir wollten den Familienbesitz nicht aufgeben", blickt Velten zurück. Damals wie heute hatte das Haus 16 Zimmer mit rund 30 Betten, zusätzlich ein Sommerrestaurant mit 50 Sitzplätzen.

Vermietet wieder selbst

Im Winter arbeitete Velten am Goldeck auf der Haiderhütte mit. "Seit der Geburt unseres vierten Kindes Noah aber nicht mehr", sagt er. Das Gästehaus hat in der Winterzeit immer ein externer Reiseveranstalter selbst betrieben. "Nun vermieten wir es wieder selbst." Auch hier zählt er auf die Unterstützung seiner Familie. Die älteste Tochter Elisa (13) passt abends oft auf den jüngsten Nachwuchs auf. "Ohne familiären Rückhalt ist es nicht machbar und ich habe das Glück, eine sehr disziplinierte Familie zu haben, die weiß, worum es geht. Dann funktioniert es auch", lobt er.

Draußen bei den Gästen

Manchmal steht er auch selbst in der Küche, aber "im Sommer haben wir viele Stammgäste, die wollen mich draußen im Service sehen. Es liegt mir am Herzen, dass sie einen Ansprechpartner haben", so Velten, der im Sommer insgesamt acht Mitarbeiter beschäftigt und im Mai das Restaurant wieder öffnet.

Zur Sache:

Betrieb: Gästehaus Bärwald
Name: Lars Velten
Geburtstag: 18. März 1972
Familie: Verheiratet mit Nadine, vier Kinder (Luca 15, Elisa 13, Emma 9, Noah 19 Monate)
Wohnort: Seeboden
Hobbys: Engagiert in der evangelischen Kirche, Familie, Motorrad, Sport
Vorbild: meine Tante, sie hat den Betrieb mit Engagement und Eifer weitergeführt
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.