08.09.2016, 11:20 Uhr

19 Maschinenring-Teams beim Vision Run 2016

Sankt Pölten: Vision Run 2016 |

Seit 2015 ist der St. Pöltener Vision Run aus dem Laufkalender der MitarbeiterInnen des Maschinenring-NÖ-Wien nicht mehr wegzudenken. Und man darf es ruhig laut sagen: neben dem sozialen Engagement war es natürlich auch heuer der sportliche Ehrgeiz, der die „Profis vom Land“ an diesem 1. September zu persönlichen Höchstleistungen anspornte…

5.000 Meter klingen nicht viel, jedoch erfordern auch sie zumindest ein leichtes Training das ganze Jahr über. Ebenfalls das ganze Jahr über freuten wir uns schon auf diesen einen Tag, an dem man so richtig (nicht nur Dank des Muskelkaters am nächsten Tag, sondern auch durch den ganz besonderen Spirit der Veranstaltung) spürt, wie sinnvoll soziales Engagement ist. Unglaubliche 19 Maschinenring-Teams und somit 57 Personen nahmen am heurigen Vision Run in den Bewerben Laufen und Nordic Walking teil – mit Martin Lechner auf Platz 11 gelang uns heuer sogar eine wirkliche top-Platzierung!

Für den Maschinenring Niederösterreich-Wien ist es selbstverständlich, dabei zu sein, betreiben wir doch seit Jahren ein Projekt im Bereich Betriebliche Gesundheitsförderung. „Das höchste Gut eines Unternehmens sind die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, deren Gesundheit wir schützen und fördern wollen“, ist Christian Wildeis, Landesgeschäftsführer des Maschinenring NÖ-Wien und selbst auch Teilnehmer beim Vision Run, überzeugt. Sowohl 2013 als auch 2016 durften wir uns über die Verleihung des für je drei Jahre geltenden Gütesiegels für Betriebliche Gesundheitsförderung freuen.

Schon jetzt steht fest: Wir wollen auch nächstes Jahr wieder mit dabei sein beim Vision Run 2017. Denn im Endeffekt zählen genau zwei Dinge: „Dabei sein ist alles“ – und die Gewissheit, mit der Teilnahme sinnvolle, soziale Projekte unterstützt zu haben!

Fotos gibt es auch auf unserer Facebook-Seite!
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.