13.10.2016, 07:32 Uhr

Die "Villa Tugendhat " im Stadtmuseum

Im Beisein von Vertretern der Partnerstadt Brünn wurde die Ausstellung im Stadtmuseum eröffnet. (Foto: Barbara Ringseis)
ST. PÖLTEN (red). Das Stadtmuseum St. Pölten widmet in Kooperation mit der Partnerstadt Brünn einem einzigartigen Bauwerk der modernen Architektur und UNESCO-Weltkulturerbe der "Villa Tugendhat" eine eigene Ausstellung.

Gemeinsam mit VertreterInnen der Partnerstadt Brünn, Lucie Valdhansová, Kuratorin im Studien- und Dokumentationszentrum der Villa Tugendhat sowie Karl Hofmannová, Vorsitzende der Kulturkommission eröffnete gestern STR Robert Laimer in Vertretung von Bürgermeister Matthias Stadler die Ausstellung im Stadtmuseum.

Meilenstein der modernen Architektur

Die Villa Tugendhat ist ein von 1929 bis 1930 in Brünn (Tschechien) nach Plänen des Architekten Ludwig Mies van der Rohe errichtets Wohnhaus für das Unternehmer-Ehepaar Fritz und Grete Tugendhat.

Das Bauwerk gilt als das berühmteste Bauwerk der Brünner Moderne und entstand gleichzeitig mit Mies´Barcelona-Pavillion. Die Villa wird zu den bedeutendsten Bauten Mies von der Rohes in Europa gezählt und gilt als ein Meilenstein der modernen Architektur.

Die Ausstellung ist noch bis 6. November 2016, Mittwoch bis Sonntag von 10 bis 17 Uhr im Stadtmuseum, Prandtauerstraße 2 geöffnet.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.